Mut zum Mut

Auch wenn es anfangs anders klingt, geht es letztlich um die Hoffnung.

ventilierpartikel

Die Hoffnung bleibt bis zum Schluss

„Und irgendwie kommt jedes mal, nachdem ich den Satz „Ich bin Schwanger“ gehört habe, ein ganz blödes, dumpfes Gefühl in meinem Brustkorb hoch. Es ist nicht besonders schlimm, aber es fühlt sich irgendwie trotzdem nicht gut an. Was ist das?“

Dieses Zitat stammt aus lilies-diary.com, welches ich gestern gelesen habe. Nachdem ich den ganzen Artikel und die bis dahin abgegebenen Kommentare auf mich habe wirken lassen, kamen mir ein paar Gedanken dazu. Ich werde diese versuchen wiederzugeben und evtl. noch ein paar Zeilen zitieren. Nicht umsonst, spricht man auch von „guter Hoffnung sein“.

„Ist es Traurigkeit? Vielleicht ein bisschen, auch wenn ich mich total für die Person freue, es geht ein Stück verloren. Es wird das „früher“ nicht mehr geben.“

Die Welt dreht sich unbarmherzig weiter. Wir kommen in Situationen, da hält sie einen Moment die Luft an, aber das spüren nur wir selbst…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.055 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s