Ich hatte aber was anderes bestellt! 2.o [aus dem Alltag]

Versuche ich mich nun an der erweiterung der Themenwoche. Oder des Wochenthemas, des Themas der Woche.

Ich hatte etwas anderes bestellt, so lautet dies. Aber ich glaube darüber habe ich schon kurz eine Erwähnung, erwähnt.

Befand ich mich heute in der Apotheke. Darüber grübelnd wie viel Geld ich im Geldbeutel habe  und wie viel ich mein Konto noch überziehen könnte.

Mit 30 € in der Tasche stand ich nun da. Nichts böses ahnend. War ich wohl doch eher damit beschäftigt, dass ich eigentlich lieber auf dem Sofa, unter meiner Decke liegen würde. Leider war die Dame an der Kasse nicht die Schnellste. Aber ich möchte nicht über Praktikante ablästern, die sich für eine bestimmte Berufssparte interessieren und sich Mühe geben.

Langsam aber sicher stapelten sich die Schachteln vor mir. Grippusirgendwas, Nasik, Sinupret, Antibiotikum. Die ersten drei Medis waren natürlich auf Privatrezept. Heißt für mich als Autonormalverbraucher, ich zahle selber. Das Antibiotikum, was natürlich die absolute Chemische Keule darstellen kann, bekommt man für eine Rezeptgebühr von 5 € von der Kasse bezahlt.

Ich bekam die Rechnung. 40,20 €. DAS hatte ich wirklich NICHT BESTELLT! Weder die Kosten für die Medikamente noch das krank sein. Ich hatte beides NICHT BESTELLT!

Advertisements

2 Gedanken zu “Ich hatte aber was anderes bestellt! 2.o [aus dem Alltag]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s