ADMINISTRATIVES – an alle Autoren des Mitmachblogs!

Das habe ich nicht bestellt!

Es gibt hier einige Dinge im Mitmachblog, die mir nicht gefallen und die ich nicht bestellt habe. Bisher habe ich das Wasser getrunken, obwohl ich Wein bestellt hatte, jedoch ist die Zeit langsam gekommen, um einzugreifen.
Ich bin ein Fan von Chaos, da ich daran glaube, dass Pflanzen weitaus besser wachsen, wenn man ihnen Platz zur Entwicklung gewährt. Aus dem Grund gab es zu Anfang nur zwei kleine Regeln:

1. Schreibt über das Thema der Woche,

2. Reblogged eure Beiträge vom Mitmachblog im eigenen Blog (und nicht umgekehrt).

Während der letzten Wochen wurden diese beiden Regeln arg mit Füßen getreten. Vielleicht war ich sogar selbst schuld, da ich einige meine Beiträge hier nicht im heimischen Blog teilte. Manchmal war ich unterwegs und hatte keine Zeit dazu, manchmal war es auch Absicht. Ich halte es nicht für schlimm, wenn es mal passiert. Die Regel allerdings öfter umzukehren (Blogbeitrag im privaten und Reblogg im Mitmachblog), halte ich für bedenklich.
In den ersten Wochen des Blogs gab es die erste Person, die als Autor zurücktrat. Sie sagte, dass ihr hier Regeln fehlten und dass sie so nicht arbeiten konnte. Auch wenn das viele hier denken, werde ich einen Teufel tun und mehr Regeln aufzustellen. Es gibt nur zwei und nicht zehn! Diese beiden sollten aber, wenn irgendwie möglich beachtet werden. So schwer kann das doch gar nicht sein.

Ein weiteres Thema ist die Kommunikation unter den Autoren.

Wir haben ein Forum (Link hier), welches zur Kontaktaufnahme zwischen den Schreibern eingerichtet wurde, jedoch von fast niemandem genutzt wird. Dementsprechend wurde dort darüber diskutiert, wie wir eine bessere Verknüpfung der Autoren hinbekommt (mit Messages bzw. E-Mail-Verteiler oder auch mal einem Aufruf zu einem Treffen etc.). Die letzte im Forum diskutierte Idee war eine geschlossene Facebook-Gruppe.
Ich habe in so etwas keine Erfahrung und möchte darum bitten, dass jemand das für den Blog anlegt. Mein Username in Facebook ist überraschenderweise Sebastian A. Cirkel bzw. SackingBob.

Wenn ihr noch andere Ideen habt, dann hinterlasst doch bitte einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Advertisements

29 Gedanken zu “ADMINISTRATIVES – an alle Autoren des Mitmachblogs!

      1. Die Sache hat man sich entweder im Forum erbeten, oder in den Kommentaren des betreffenden Beitrags hier im Blog. Ich werde mal schauen, dass ich nächstes Wochenende mal ein großes Update anlege (Unter der Woche fehlt aktuell die Zeit, dank neuem Job 😛 )

        Gefällt 1 Person

  1. Guten Morgen allerseits!
    Die Wochenthemen laden zu schreiberischen Fingerübungen ein, an denen man sich beteiligen kann, aber nicht muss. Wem das Wochenthema nicht zusagt, kann an anderer Stelle seiner Kreativität freien Lauf lassen.
    Die (in der Tat sehr einfachen) Regeln lassen viel Freiheit, geben aber dabei eine Struktur vor, die für Klarheit sorgt: Kreatives Schaffen rund um das jeweilige Thema – das ist das erklärte Ziel dieses Blogs, und genau deshalb habe ich mich dafür interessiert.
    Es wäre schade, wenn das durch häufige themenfremde Beiträge verwässert würde.

    Gefällt 5 Personen

    1. Ich hab diesen Punkt schon mehrfach ich Forum erklärt.
      Wenn Du Dir Deinen Beitrag im Browser an Deinem Rechner ansiehst (d.h. Du bist bei WordPress angemeldet und schaust Dir die Seite „Mitmachblog.Wordpress.com“ an und wählst Deinen Beitrag aus durch einen Klick auf die Überschrift) dann erscheint unter dem Beitrag ein Button für „Reblogget“ und für „Gefallen mir“. Der erste hat das Symbol mit zwei Pfeilen, die einen Kreis bilden.
      Dort drauf klicken und evtl. noch einen Satz davor schreiben und fertig…
      Es gibt noch einige andere Wege, es bleibt aber immer der gleiche Button.

      Gefällt mir

      1. Es tut mir leid, ich habe es gerade noch einmal ausprobiert. Aber bei mir erscheint unter dem Beitrag jede Menge Möglichkeiten, auf mehreren Plattformen zu teilen, auch sogar auf Whats app und Skype, aber es ist kein Reblog-Button zu finden. Da steht nur noch: Lade…..
        Und das war es dann schon

        Gefällt 1 Person

      2. Das ist das hüpfende Komma oder der springende Punkt – bei mir steht da auch zunächst „Lade“. Ich weiß nicht, warum gerade die beiden Burton bei WordPress als letztes geladen werden. Aber genau da wo „Lade“ steht, erscheinen die beiden Schlingel normalerweise nach ca. 20 Sekunden. Wichtig ist, dass Du in WordPress angemeldet bist. Manchmal muss ich die Seite mehrmals laden, damit diese Schlingel zum Vorschein kommen…

        Gefällt mir

    1. Erst wenn wir eine Kommunikations-Platform gefunden haben. Es ist allerdings daran zu denken, dass wir aus allen Ecken von Deutschland und den umliegenden Ländern kommen. Vielleicht wären ja auch mehrere Treffen drin oder ein virtuelles Treffen oder oder …
      Ein Schritt nach dem nächsten – wir müssen uns einfacher austauschen können. 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Dass alle Beiträge sich mit dem gestellten Thema beschäftigen sollten, ist ja eigentlich selbstverständlich. Welchen Unterschied es aber machen soll in welche Richtung man rebloggt das leuchtet mir nicht ein. Regeln möchte ich aber gerne verstehen …..

    Gefällt 1 Person

    1. Das ist leicht, aber ich habe es glaube ich auch auf der Seite „über“ erklärt.
      Ich gehe davon aus, dass Dein Blog mehr Follower und Leser hat, als der Mitmachblog. Wenn Du jetzt die Sachen hier auf Deinem Blog teilst, teilst du quasi Deine Leser mit dem Mitmachblog. Das ist Werbung für uns. Werbung für Dich machst Du durch gute Beiträge hier. Dann haben alle etwas davon. Das war auch von Anfang an die Idee hier hinter – etwas von dem jeder etwas hat und allen Spaß macht. Eine Gewinn für jeden. Jeder teilt seine Leser und bekommt dadurch welche. Das wird ausgehoben, wenn man es umgekehrt macht – die Leser sind gezwungen woanders weiter zu lesen.
      Ich hoffe ich konnte es klar erklären.
      Gruß, Sebastian

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, ja, das ist mir schon klar. Was mich interessieren würde ist, wem die Werbung für „uns“ nützt.
        Ich war und bin der Meinung, dass so ein Mitmachblog interesant ist, weil alle Teilnehmer sich zu einem bestimmten Thema äußern, es kreative, informative ….. Beiträge gibt. Das Sammeln von Klicks zu untransparenten Zwecken finde ich nicht so besonders inspirierend.

        Gefällt 1 Person

      2. Sehe es als Anreiz. Die Idee hinter jedem Blog ist die Kreativität. Einige treibt aber auch zusätzlich die Sucht nach Followern und nach einem Lesern. Ich weiß, dass Leute auf WordPress in der Regel Idealisten sind, denen die schnöde Jagd nach einem Publikum völlig abgeht.
        Es gibt allerdings auch eine Minderheit, die nicht ganz so idealistische Ziele haben. Ich würde mich irgendwo dazwischen einordnen. Es wäre schon schön ein paar Leser zu gewinnen.
        Für diese zweite Gruppe ist die Regel gedacht. Man könnte fast meinen, dass es eine Art Fliegenfalle ist. Jeder sieht, dass er hier nicht nur seine Kreativität ausdrücken, sondern auch noch dafür Leute erhält, die es lesen. Alle Idealisten werden jetzt mit dem Kopf schütteln, aber ich finde die Idee, dass man auch etwas erhält gar nicht mal so verkehrt.

        Gefällt 2 Personen

      3. Hat er nicht. Das wäre auch für alle etwas unfair. Mal ganz davon ab, dass sich sowas kaum lohnen würde. Dazu bräuchte man enorm große Zugriffszahlen, die hier wahrscheinlich keiner wirklich erreicht. Aber selbst wenn, würde ich es nie machen.
        Erstens: weil es wie gesagt unfair wäre und
        Zweitens: weil ich schon nen Job habe.
        Aus dem gleichen Grund findet ihr keine Bücher auf Amazon von mir. Wäre ja nett einen kleinen Nebenerwerb zu haben, aber das wäre auch ein sehr stressiges Hobby. Neben dem Schreiben wäre da noch Marketing und der ganze restliche Mist, der einem die Zeit raubt. Dann noch einen Gewerbe anmelden, dafür Steuern zahlen etc.
        Natürlich würde es mich freuen. Das bedeutet aber immer auch Arbeit.
        Dieser Blog hier sollte eine Vernetzung sein. Genauso wie z.B. die Facebook Gruppe von Seppo in der man sich mit anderen Bloggern vernetzen kann. Es ist nun mal harte Arbeit, wenn man auf sich aufmerksam machen möchte, nur damit jemand einen liest. Dass jeden Tag ein paar Leute lesen was ich schreibe, ist für mich Erfolg genug.
        Ein wenig Idealist bin ich da auch.

        Gefällt mir

      4. Das würde mich echt freuen. Vieles vom Blog erinnert mich an eine Familie, die zwar nicht immer eine Meinung ist, aber sehr gut und höflich miteinander umgeht.
        Allerdings lese ich nicht jeden Kommentar. Sollte also hier mal irgendetwas ausufern oder schief gehen, dann meldet euch bitte bei mir oder Zeilenende. Ihr erreicht uns unter „Mitmachblog@gmx.de“.

        Gefällt 1 Person

  3. Oh weia, ich habe glaube ich auch mehrmals die reblogg-Richtung verdreht. Ich bitte um Verzeihung, habe aber eine Rechts-Links-Schwäche und werde es in Zukunft wie in der Fahrschule handhaben, Pflaster am Daumen heißt links – oder war es rechts? …
    Wäre vielleicht auch mal ein Wochenthema
    Beste Grüße!

    Gefällt 1 Person

  4. Hi Ich habe das hier mal gelesen und frage mich jetzt ob es ok ist wie ich hier schreibe, nämlich als fortlaufende Geschichte , die nicht primär das thema beinhaltet aber in der es vor kommt. Ich könnte das auch anders wenn es so nicht gewollt ist. Fand meine Idee allerdings witzig. Gern offene Meinungen dazu. Danke

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s