Der Deutsche Knutschfleck

 

 

 

 

Vor Jahren sah ich beim Brötchenkauf
Am Halse der schönen Semmelverkäuferin
Eine Anomalie
Bei näherer Betrachtung diagnostizierte ich
Also keine Verletzung wiewohl den Zierrat
Einer leidenschaftlichen Liebesumarmung
Da ich selbst, lächelnd, mein wahres Selbst
Wie das Deine, Liebender bin, machte ich
Dem jungen Fräulein meine Aufwartung als
Ein wertschätzendes Kompliment für den rassigen
Liebhaber
Sie lächelte hold dankbares Gold

Zur Sache
Der nicht vorhandene Friedensvertrag mit den
Siegermächten und das ständig widerholte Thema
Unauslöschlicher „Schuld“ am Volke Jüdischen
Glaubens hinterlässt am Halse des „Deutschen Michl“
Geistiges Sinnbild des hohen Erzengels Michael
Genius der Deutschen als „Volk der Denker und Dichter“
Einen lila blutunterlaufenen leicht schwärzlichen
Abdruck am Halse
Weniger denn geliebter brennender Leidenschaft
Denn doch eher als die verschlepte verschleierte
Reperationszahlung an Großamerika und Israel

Aussaugend wie Dracula kommt mir in den Sinn
Denn wenn wir den Friedensvertrag bekämen
Müssten wir alle Dollars für die Befreiung bis
Auf den letzten Cent abbezahlen.Drohten Sie
Als Geschäftsidee bleiben wir staatsrechtlich eine
Besatzungszone mit der Firmenverwaltung BRD o.H.G.

Die Deutsche Kriegsverantwortung aufgearbeitet wird
Von Israel noch nicht anerkannt denn „Vergessen nie“
So blutet der Knutschfleck der Geschichte vor sich hin
Und mir gerade der Schweiß unter den Achseln denn das
Thema ist heiß und ich habe schon einige Brandblasen
Wiewohl noch nie einen Knutschfleck von einer stürmischen
Frau geschenkt bekommen
Ich bin guten Mutes

Danke Dir SackingBob für die Einladung und Dein Vertrauen
Joaquim von Herzen

Advertisements

11 Gedanken zu “Der Deutsche Knutschfleck

  1. Lustigerwreise habe ich mich schon oft über das Thema unterhalten. Der Markel einer Zeit, dir kaum einer von uns erlebt hat, klebt tatsächlich an uns. Der Vergleich mit einem Knutschfleck ist sehr gut gewählt.
    Diesen Momat kommt eine weiterer Film über die Zeit in die Kinos.
    Obwohl ich definitiv eher weit links denke, sehe ich unsere Erbschuld fast schon religiös. Wir haben zu büßen und haben gefälligst nicht stolz zu sein. Nicht auf die Errungenschaften und nicht auf die Nationalmannschaft.
    Das Problem ist, dass man schon wenn man das laut ausspricht, als Rechter abgestempelt wird.
    Wir sollten allerdings auch sehen, dass es nur ein Knutschfleck ist. Ein Schönheitsfehler- nicht mehr. Wir haben weitaus andere Dinge, die schief laufen.
    Dank Dir Joachim und Gruß,
    Sebastian

    Gefällt 1 Person

    1. Der 2. Weltkrieg, ein zerstörter Kontinent, der Holocaust – ein „Knutschfleck“? Es schnürt mir den Hals zu, und es fehlen die Worte … „Geschmacklos“ fällt mir ein, das auf jeden Fall. Und dass ich auf diesem Niveau keine politisch-historische Debatte führen möchte.
      MitmachBlog: So hatte ich das nicht bestellt!

      Gefällt 1 Person

      1. Ich glaub, dass Du das falsch verstehest. Es gibt nicht schön zu reden und es gilt aus den Sünden unserer Großeltern zu lernen. Genau aus dem Grund, ist die heutige Entwicklung so kritisch und so blödsinnig, weil viele es vergessen haben.
        Hier geht es einzig um das Wort „Schuld“. Bitte entschuldige meine Einstellung, aber ich fühle mich an dem, was vor 100 Jahren passier ist, genauso wenig schuld, wie daran, dass Adam und Eva in eine Frucht gebissen haben.
        Ich bin dafür verantwortlich, dass es nicht noch mal passiert, während ich lebe. Aber warum sollte ich die Schuld meiner Ahnen auf mich nehmen? Ganz ehrlich?
        Wir haben eine Verantwortung! Ganz klar. Aber keine Schuld. Ich muss mich nicht in Sack und Asche kleiden. Ich kann auch stolz darauf sein, dass Deutschland als einziges Land die Flüchtlinge willkommen heißt. Unsere Liberalität hat etwas, worauf ich stolz seien darf. 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Liebender Herr Lieberlebenblog

        Genau belesen ist im Haupttext von einem „blutendenden
        Knutschfleck“ berichtet
        Wer sich tiefgründig mit der verdunkelten Vergangenheit
        blutrünstiger saugender Mächte befasst hat gebraucht keine
        abwehrende ästhetisierende Verunglimpfung wie hier vorgebracht. Wer in alte Wunden einer Katze seine Finger legt
        kann leicht ihre Krallen zu spüren bekommen
        Heben Sie das Niveau und verfassen einen ganzheitlichen Beitrag ob zum Knutschen oder lieb sein Überleben oder
        Den Geschmack von Himbeereis

        Gute Nacht Herr Kritiker und Feinschmecker
        Dies hier ist eben nur eine ungehobelte Bauernstube
        Was wollen Sie da schon erwarten
        Bestellen Sie beim Kellner für das nächst Thema Kaviar mit
        Guten Geschmack Ihr H.J.A

        Gefällt mir

    2. Liebender Sebastian

      … “ sollten wir nicht auch gleich den Soli Zuschlag behanden..

      Ach , das rein machtpolitische Pflaster betrete ich nur ungern
      kurzfristig, eher um die Spur aufzuzeigen, was da seelisch,
      geistig hinter den Kulissen längst geschieht
      Magst Du es tun, ich lass ermüdet, all dies Zerren und Hadern
      für heute ruhn
      dankende Dir Freigeist
      Lachend sieh Dich vor, der letzte Beitrag, stöhn ächz,
      zeigt ja auf das ein Knutschfleck zu einem Blutgerinsel
      führte und der junge Mann sein kurzes Leben alsogleich
      aushauchte…
      „Angst fressen Seele auf“

      gequält lächelnd
      Dir Joaquimsherz

      Gefällt mir

  2. Liebender Sebastian

    Wie bitte lautet der Film „…über die Zeit“ ?
    Und ich bin weder links noch rechts
    Mittig
    Meine Mutter war MTA, Krankenschwester im Krieg
    Mein angeblich gefallener Vater war SS Angehöriger
    Ich schätze Deine lustige Direktheit und wilde Sanftheit

    Daher hast Du den Nerv dieses Traumas getroffen
    „..fast religiös.“
    Das ist Dein radikaler, bedeutet bis zur Wurzel gehender
    Geist, Dir diese Dimension erschlossen zu haben

    Ich habe eine Arbeit aus meiner Betroffenheit und „Schamschuld“ Deutscher zu sein vor Jahren geschrieben

    „Der Schuldkomplex der Deutschen am Nationalsozialismus
    und seine Heilung. Ein Ansatz aus dem Wesen des Christentums heraus.“

    Das eine schiefe Ding hat Einfluß auf die Gradlinigkeit anderer
    So kann ich dies Arbeit weder veröffentlichen noch referieren
    Das Motiv ist Angst. Schuld generiert und chronofiziert Angst.
    Angst vor Strafe. Liebesentzug, Verachtung Ausgrenzung…

    Wie von Dir „religiös“ besehen , war ich Jugendlicher, so verklemmt,
    das ich neben Dir am Pissoirr früher nicht mein Wasser hätte
    lassen können. Eben katholisch prüde erzogen. Erbsünde und
    so, Feigenblatt drüber. Das Mäntelchen des Vergessens äh Verdrängens. Seit langem bin ich auch Bildhauer und Volksschulzeichengruppen Aktmodell, selbstgeheilt wieder
    schamlos wie die Kinder…

    dankend
    Dir Joaquim von Herzen

    Gefällt mir

    1. Dank Dir Hans Joachim,
      Es ist tatsächlich so, dass man darüber kaum sprechen kann, ohne gleich abgestempelt zu werden.
      Denk aber mal darüber nach, wie andere Länder mit der Zeit des 2. Wltkriegs umgehen. In Japan wurde die Schmach aus allen Geschichtsbüchern und aus dem allgemeinen Verständnis verbannt, zusammen mit allen Gräueltaten, die man gegenüber anderen Völkern (Korea, China und Amerika) begangen hat. Kein Kind weiß dort, dass man ebenfalls Krieg geführt hat (über Hitler weiß man allerdings alles). Das ist sicherlich auch der falsche Weg.
      Ich plädiere für ein Wissen, ohne kollektive Schuld. Was Unsere Vorfahren gemacht haben ist abartig und wir müssen daraus lernen. Dafür zu büßen ist unmenschlich. Kein Kind wird für die Straftaten seine Elterm oder gar Großeltern bestraft. Das gilt in unserer Gesellschaft als ungerecht. Warum ist das hier anders?
      Gruß in Verständnis,
      Sebastian

      Gefällt 1 Person

      1. Liebender Sebastian

        Ein paar Kommentare weiter oben findet sich der
        „lieberlebendigblog“ tief entäuscht über unsere „unbestellte“
        Mitmachbloggespräche, ja er leidet sogar an Geschmacklosigkeit oder verzeih, bewusst kein „Entschuldigung, genauer ich, denn ich habe den Stein des Anstoßes ins Rollen gebracht
        Wir beide verstehen uns vortrefflich
        Erst heute habe ich bei den Pferden einer Frau erwiedert
        als Sie „Entschuldigung“ sagte: Die Erfindung der Schuld verkaufen die Kirchen und sie leben gut davon.

        Einer meiner Anliegen ist es ja gerade hier eine Begriffsbereinigung einen Quantenwechsel zu bewirken
        Schuld ade Verantwortung immer und für jedermann Staat
        Organisation Dich und mich

        Der Rest ist kompostierte Geschichte
        Die von Israel betonte kollektive nie endende Schuld ist eine chronisch blutende Wunde am Halse des Deutschen Michl
        So lass uns das heiße Thema hier als für uns beide abgeschlossen ausklingen und wieder knutschen..
        ..wie ? siehe oben bestellt

        dankend
        Dir Joaquim von Herzen

        Gefällt 1 Person

  3. Hier stellst Du eine sehr gefährliche Parzivalfrage
    liebender Sebastian
    Bestimmten Kräften, Interessensgruppen, liegt daran einen
    Keil in Europa zwischen Ost und West zu treiben
    Die „Goldene Mitte“ zu entkernen
    Gold ist eine der Farben unserer Fahne…
    Jene „blauäugigen“ systemgleichgeschalteten Menschen
    erheben dann steriotyp den Anwurf: Verschwörungstheorie !
    Ein klassisches Totschlagargument, gut eingebürgert

    Aus der Traumaforschung wissen wir das Schockerfahrungen,
    entmentschtes Leid von den Opfern Betroffenen so weit
    abgespalten werden, das Ihr Bewusstsein keine Notiz mehr davon nimmt um „gesellschaftlich“ gut funktionieren, überleben zu können
    Erst in der Gestalttherapie oder Tiefenentspannung oder Hypnose gelangen die Erfahrungen wieder nach oben.
    Das Depression seit 2015 statistisch Volkskrankheit Platz 1 ist
    hängt damit zusammen

    Und das sich „JüdischChristlich“ nennende Abendland, gute Nacht Deutschland, hat eben im angeklebten „Alten Testament“ an das Neue Testament des Frauenverstehers Jesu,
    Evangelium genannt, die Erbsünde und den Rachegott „Herr“
    Jahwe Adonai Sabaoth auf seine Fahne geschrieben.
    Schuld Scham und Angst vor Strafe im weitesten Sinne vor „Gott“, züchteten eine ungeheuere Verdrängungstaktik.

    Zu meiner Schulzeit war 1933 bis 45 komplett dem Geschichtsunterricht vorenthalten. Eine weiße, ähem schwarze
    Stelle der Geschichte. Heilung besteht in der bewussten Anerkennung und Freisprache jedweder Rache und Abstrafung.
    Amerika Spanien Portugal und gesamt Europa als Kolonialmächte mit Sklavenraub sind nie vor ein „Völkerrechtsschiedsgericht“ gestellt worden.

    Die unendliche Schuldzuweisung derer läßt die so beschuldigten
    klein gehalten und auch jederzeit machtpolitisch und finanziell
    bluten… Dies hier nur alles andeutungsweise. Der Rest ist Selbststudium und die Lösung Vergeben und Verzeihen
    Den Opfern und Tätern hin, also uns allen den derer sind ja
    die Elterngeneration, Opa und Omas.
    Auf die Spitze getrieben, halte Dich fest:
    Ein Rabbie in der Knesset vor laufenden Kameras einst:
    „Um den Nahost Palästinakonflikt zu lösen, müssen wir alle
    niederknien um Hitler die Füße zu küssen..“

    Ergänzend zu jedem entrüstenten Protest suche jeder Empörer
    zuerst seinen innereigenen kleinen „Hitler“ dann sehen wir weiter…

    danke
    Dir Joaquim von Herzen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s