Also wirklich!

Frauen am Steuer – ungeheuer/lich! Ein kurzer Blick in den Spiegel … huch! Bad hair day, hmpf. Wo war ich gerade? Ach ja, eigentlich eine Frechheit das Thema! Worauf soll das hinaus laufen? Doch höchstens darauf, dass behauptet wird, Frauen könnten nicht einparken, wären unberechenbar auf der Straße und ganz pauschal schlechte Fahrer. Vielleicht sogar noch schlechter als Fahrer mit Hut. Wozu letzterer am Kopf bleiben muss während man am Steuer eines Nicht-Cabrios sitzt erschließt sich mir tatsächlich nicht unmittelbar. Vielleicht um die Frisur zu schonen, wenn man die Lüftung aufdreht? Egal. Ich hüte mich jedenfalls vor Fahrern mit Hut. Haha!

Frauen am Steuer? Zum Glück lebe ich in einem Land, in dem Frauen Auto fahren dürfen. Alleine. Wohin sie wollen, wie oft sie wollen und beinahe wie sie wollen solange sie sich an die Gesetze halten. Genau genommen dürfen Frauen ja überall allein ein Auto lenken außer in Saudi Arabien. Und auf dem Land ist es bei uns sogar eine Notwendigkeit, dass man das tun darf und kann. Denn es wird zwar auf Plakaten beworben, weniger Auto zu fahren, um die Lebensqualität zu erhöhen, nur die geringe Infrastruktur vor Ort und die fehlenden öffentlichen Verkehrsmittel machen das ganze zur unökologischen Frotzelei.

Frauen am Steuer? Stadtverkehr finde ich tatsächlich recht anstrengend. Es gibt so viel zu beachten: andere Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer, Mopedfahrer, Straßenbahnen, Einbahnschilder, Vorrang-geben-Schilder, 30-er Beschränkungen, rechtzeitige Einordung auf Abbiegespuren etc. Autobahnfahren ist im Prinzip ja viel leichter. Nur bei Baustellen oder wo sich die Anzahl der Spuren verändert (in beiden Richtungen, sowohl wenn es weniger werden als auch wenn es mehr werden) muss man aufpassen. Dann fangen LKW an zu überholen oder man hat sie plötzlich vor sich und von hinten kommen die Raser, die gar nicht wissen, dass außer der Lichthupe auch noch die Bremse zur Ausstattung des Fahrzeugs gehört. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit wird ja generell gerne als die einzuhaltende Mindestgeschwindigkeit uminterpretiert. Ärgerlich. Und manche scheinen zu glauben, dass Verkehrsvorschriften nur für alle anderen gelten würden. Sehr ärgerlich. So kann Gesellschaft nicht funktionieren.

Frauen am Steuer? Autos an sich interessieren mich nicht so besonders, außer vielleicht formschöne Aston Martins und Maseratis. Mein Auto ist nicht so ästhetisch, dafür praktisch. Nur dumm, dass ich eine bevorzugte Einparkseite habe (links), sich die zur Verfügung stehenden Parkplätze aber nicht danach orientieren. Na ja, das Leben ist bekanntlich nicht fair.

Frauen am Steuer? Es heißt gelegentlich Frauen würden mehr reden als Männer und sich ständig Gedanken machen über Dinge, die Männer gar nicht belasten. Der Satz „Was denkst du gerade?“ wird sicherlich öfter einem Mann von einer Frau gestellt als umgekehrt. Wir interessieren uns halt dafür, was andere Menschen denken. Nehmen wir den Typen hinter mir. Er spricht aufgeregt mit seinem Kumpel. Worüber? Das kann ich nun wahrlich nicht sagen und schon gar nicht hören bei dem Lärm, den er seit rund zwei Minuten veranstaltet. Ich muss jetzt wohl wirklich weiterfahren, bevor sein Handgelenk mit der Hupe verschmilzt. Als ob eine versäumte Grünphase an der Ampel so ein Drama wäre, nur weil die Fahrerin im Auto ganz vorne an der Kreuzung in Gedanken versunken ist, in Gedanken über „Frauen am Steuer“.

Advertisements

4 Gedanken zu “Also wirklich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s