Liebes Leben,

ich kann Dich ja ziemlich gut leiden, wobei gut relativ ist. Manchmal mehr, manchmal weniger – also ich bin Dir jetzt nicht abgeneigt. Du kannst echt nett sein.
Aber was Du in der letzten Zeit so abziehst, also ehrlich! Meinst Du wirklich, dass Du Dir Freunde schaffst, indem Du die anderer dahinraffst? Findest Du es angebracht, sowas Unmögliches wie Geld so dermaßen aufzublasen? Glaubst Du, es ist spaßig, wenn Du einem, der am Boden liegt und versucht, sich irgendwie aufzuraffen – glaubst Du ehrlich, dass der es genauso witzig findet wie Du, torkelnd in ein neues Loch zu stolpern? Und diese ganzen fiesen Krankheiten, Unwetter, genmanipulierten Handelskriege –

ja, klar, es gibt zu viele Menschen auf der Erde. Ja, klar, es gibt zuwenig Platz für alle. Ja, klar, für die Dummheit kannst Du nichts. Und natürlich weiß ich von natürlicher Auslese, Mutation, Generalisation.

Aber ganz ehrlich – das kriegst Du zurück! Man trifft sich immer zweimal.

Es grüßt Dich trotzdem herzlich
Frau Körb

P.S. Der Kaffee heute morgen war super!

Advertisements

2 Gedanken zu “Liebes Leben,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s