Retourkutsche.

Freie Gedanken dazu.

Letztendlich stellt sich die Frage warum dieser Begriff so negativ belebt ist. Wie hier schon richtig gesagt wurde handelt es sich ursprünglich um das was man heute eine Leerfahrt nennen könnte.

Es wurde etwas geleistet und es kommt nichts zurück.

Völlig unabhängig davon; selbst wenn es etwas schlechtes ist, warum sollte es für uns etwas schlechtes bedeuten. Oder wenn wir uns schlecht behandelt fühlen, warum sollte es wirklich schlecht sein was uns geschah. Sollte es nicht eher unsere Sinne schärfen für unser eigenes Verhalten? Anstatt nur darauf zu achten was der oder die andere, oder das Schicksal,  uns angetan hat?

Folgt man dem Gesetz von Ursache und Wirkung, liegt es an uns was uns geschieht.

Geschieht uns also etwas schlechtes, sollte man nicht zuallererst darüber nachdenken warum?

Ist eine Retourkutsche nicht zuallererst ein Fingerzeig? Ein Fingerzeig der uns darüber nachdenken lassen sollte was wir getan haben, das wir diese verdient haben?

Wenn wir selber eine Retourkutsche verteilen weil wir „schlechtbehandelt wurden“, ist das dann nicht auch eine „Leerfahrt?“ Leere Kilometer, ein Muster ohne Wert? Zeitverschwendung? Stellen wir uns dann mit dem Betroffenen nicht „auf eine Stufe?“ bringt uns das dann weiter?

Alt testamentarisch – AUGE UM AUGE, ZAHN UM ZAHN!

Sehen wir uns doch einmal um! Ist es nicht genau das was überall passiert? Worüber wir alle klagen?

WOLLEN WIR DAS? Dann sind wir auf dem richtigen Weg.

Luke

Advertisements

5 Gedanken zu “Retourkutsche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s