Biss dir das Märchen von Twilight zum Hals raushängt

Als die Filme Twilight-Biss zum Morgengrauen/ Biss zur Mittagsstunde usw….erstmals im Kino ausgestrahlt wurden, war meine Tochter im richtigen Zielgruppenalter für diese „Vampirmärchen“.

Da sie noch zu jung war um allein ins Kino zu gehen bin ich mitgegangen, gähn. Ich wollte meiner Tochter damals klar machen, das die Filme keine richtige Geschichte erzählen, zu viel Liebes-hin und her, den Inhalt könnte man auf 15 Minuten reduzieren. Logischerweise bekam ich da massiv Widerspruch. Sie war noch zu jung um das zu erkennen.

Natürlich wünschte sie sich zu Weihnachten alle Folgen auf DVD. Im Klartext: Mehrere Stunden sinnfreie Unterhaltung. Ich erfüllte ihr den Wunsch weil ich dachte, sie muß das jetzt ausleben, sonst bekommt sie mit 25 Jahren womöglich noch Nachholbedürfnis. Die Filme wurden von ihr dann auch mehrmals geschaut, da mußte ich wenigstens nicht dabei sitzen.

Gut, die DVD stauben jetzt im Schrank ein, meine Tochter ist mittlerweile fast Erwachsen und schaut am Liebsten Zombie- und Horrorfilme, Liebesschnulzen sind passé. Scheint mein Plan aufgegangen zu sein.

Kürzlich zeigte sie mir auf YouTube :“Die komplette Twilight Saga in 7 Sekunden“ von DerDrogg. Da mussten wir beide lachen, den jetzt versteht sie was ich damals sagen wollte.

 

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Biss dir das Märchen von Twilight zum Hals raushängt

  1. Ich hatte früher eine lange Boyband-Phase. Das muss vergleichbar gewesen sein. Wenn ich es jetzt höre, denke ich auch, dass sich eins wie das andere anhört. (Aber das gebe ich meinen Eltern gegenüber selbstverständlich nicht zu 😀 )

    Gefällt 2 Personen

  2. Du sprichst mir so aus der Seele 🙂 Ich war eigentlich in der Schule ein recht braver Schüler, der zwar, wenn er gelangweilt war, gerne mal bei einer (unauffälligen) Runde Schiffe versenken, 4 Gewinnt, Gomoku narabe oder so dabei war, sonst aber immer zugehört hat (um sich vor dem Lernen zu drücken, versteht sich). Aber nur einmal- und es war wirklich nur dieses eine Mal- bin ich mitten im Unterricht eingeschlafen. Und es war nicht während einer der ermüdenden Diskussion, ob Spiegelberg oder Karl Moor besser ins bürgerliche Leben zurückkehren könnte (Deutsch), nicht während der gefühlt tausendsten Erklärung des Hook’schen Gesetzes (Physik), nicht einmal bei der genialen Feststellung, dass Hunger davon herrührt, dass man nichts zu essen hat (Geografie) oder der ebenso einleuchtenden Erkenntnis, derzufolge der Süden Italiens erfolgreicher wäre, wenn er sich im Norden befände (Italienisch), wegen der besseren Anbindung nach Deutschland. Nein, nichts von alledem. Es war, als wir in Deutschstunde Twilight anschauen mussten.
    Grauenhaft.

    Teilt diese Eigenschaft m.E. mit “Das Parfüm“ und Frau Jenny Treibel.
    Warum kann man nicht Dostojewski, Boccaccio, Canetti, Murakami und Musil lesen? *seufz

    Aber Twilight 😦
    Dann doch lieber Harry Potter

    Gefällt 1 Person

      1. Das war glücklicherweise gar nicht von Nöten. Es handelte sich um eine Es-ist-das-Schuljahresende-und-wir-müssen-die-Zeit-totschlagen Deutschstunde. Paar Mädels haben gegen den Widerstand der Lehrerin und den Rest der Klasse durchgesetzt, dass wir das anschauen. Wem danach noch nicht alle Gehirnzellen verschmort waren, dem waren sie die spätestens dann, als wir uns nach einer Gegenoffensive der Revanchistischen aufgelegten restlichen Schüler „Upps die Pannenshow“ anschauen mussten Da bin ich wieder aufgewacht und habe mich folgerichtig gewundert, warum es Edward dauernd auf die Fresse legt ^^

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s