Die schönen Schlafenden

Schneewittchen und Dornröschen – die schönen Schlafenden -. Von ihnen habe ich vor einbem Jahr erzählt und reblogge den Beitrag nun im Mitmachblog. Thema: es war einmal.

GERDA KAZAKOU

Sie schläft, tief und fest. Hundert Jahre schläft sie, aber sie altert nicht. Ihre Schönheit ist unvergänglich. Um sie herum wächst ein Dornengestrüpp, himmelhoch, niemand kann hindurch bis die Zeit reif ist.

Warum schläft sie? Sie hat einen rostigen Schlüssel umgedreht, der gehörte zu einem Turmzimmerchen des elterlichen Schlosses. Hinter der Türe saß ein altes Mütterchen und spann. Das sah lustig aus, also griff sie nach der Spindel, stach sich in den Finger und fiel in tiefen Schlaf. Es war an ihrem fünfzehnten Geburtstag und die Eltern waren ausgegangen.

IMG_4805abb Die schöne Schlafende in Rot (c) Gerda Kazakou

Sie schläft, tief und fest schläft sie. Sie haben sie in einen gläsernen Sarg gebettet, denn ihre unvergängliche Schönheit möchten sie sehen, die sieben Zwerge, die sieben Raben, Räuber oder Recken (Varianten des Märchens).

Schneewittchen-Dornröschen Die schöne Schlafende im Glassarg (c) Gerda Kazakou

Warum schläft sie? Ihre Mutter kam vorbei und gab ihr einen…

Ursprünglichen Post anzeigen 239 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s