Schwarzweiß-Bilder

Manchmal ignoriere ich die Tatsache, dass man Fotos bearbeiten kann und denke – in unendlicher Arroganz – dass sie schon so passen, wie ich sie aufgenommen habe. Oft sehe ich bearbeitete Fotos, die ich ganz scheußlich finde, hin und wieder sehe ich welche, die mir gefallen.

Ähnlich geht es mir mit SW-Bildern. Manche sehen für mich so aus, als hätte jemand einfach nur willkürlich die Farbe herausgeholt, damit es eben ein SW-Bild ist, aber ohne dass dadurch irgendeine besondere Stimmung erzeugt wird oder ein anderer Blick auf das Dargestellte ermöglicht würde.

Manchmal spiele ich, wie hier, und manchmal gefällt mir auch irgendeine der so erzeugten Variationen eines Fotos …..

img_6437img_6437a  img_6437b img_6437c

Advertisements

12 Gedanken zu “Schwarzweiß-Bilder

      1. Und di Nachbearbeitung zeigt, was sie kann. Da braucht man sich meines Erachtens aber nicht für zu schämen. Auf Zelluloid konnte man ja auch beim Papierbelichten noch jede Menge Einfluß nehmen. Nur dachten eben die meisten Leute, ein Foto wäre authentisch, wie es aus dem Vertragslabor vom Drogeriemarkt käme und niemand hat sich auch nur die Mühe gemacht, einfach das selbe Bild mal in matt und mal in hochglanz zu bestellen.

        Gefällt 1 Person

      2. Das ist aber anspruchsvoll. Ich glaube ich habe gar nicht so einen klaren Blick und beherrsche die Ausrüstung nicht gut genug. Ich habe entweder schon eine „Stimmungsschablone“ im Kopf oder Knipse einfach drauflos und schaue hinterher, was man draus machen kann. Ausschnittvergrößerung ist da mein erstes und liebstes Mittel.

        Gefällt mir

  1. rechts oben ist für mich das „richtige“ Bild. Das Braun im Vorder- und der Hintergrund atmen dieselbe kühle Atmosphäre des herbstlichen Verfalls, sie sind sich nicht fremd. Links unten tut fast weh in seinem Kontrast.

    Gefällt mir

  2. Ich bin Bearbeitungsverweigerer, weil es mir keinen Spass macht. Vermutlich auch einfach, weil ich es technisch nicht beherrsche. Wenn es jemand gut kann, bin ich dann aber doch etwas neidisch. Mir gefallen oft Effekte nicht, die zu stark dramatisieren. Die hohe Kunst ist wohl, so zu bearbeiten, dass es der Betrachter gar nicht sieht, sofern er nicht selbst Bearbeitungsprofi ist. Von Deinen Varianten gefällt mir die dritte am besten, gerade weil sie die kräftigere Farbe der Blätter hat. Das obere ist genau das, was Du im Text beschreibst, ein Graustufenbild ohne besondere Stimmung.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s