Shit happens?! So ein Mist (Shit) aber auch

Was ist, wenn man helfen will, aber irgendwie, nicht so richtig, wirklich, also nicht wirklich… das Gefühl hat(te), geholfen zu haben?
So geht es mir jetzt, gerade. Und schon seit über einer Stunde.
Denn da haben wir eine Mieze gefunden, die sich in „unseren“ (Gemeinschaftshaus-) Heizungskeller verirrt hatte.
Oder dort Unterschlupf suchte, das Klappfenster (was eigentlich immer nur einen Spalt offen ist!) wohl weiter aufgedrückt hat (also Kraft muss sie haben) und sich zwischen Plastikfolienrollen und Regalbrettern einen Ausruhmöglichkeit gesucht hat.

Ich habe darüber in meinen anderen Blogs (zB. annalenaKat) vorhin schon ausführlicher geschrieben bzw. diese „Rettung“ BEschrieben.

Doch es ist – irgendwie – nicht richtig.
Es fühlt sich nicht richtig an. Für mich jedenfalls.
Ich möchte rausgehen und die Mieze suchen.
Obwohl ich – meine Verstandssynapsen agieren „schon noch“ rational – weiß, dass ich sie (oder IHN???) nicht aufnehmen oder betreuen kann. Dass sie … höchstwahrscheinlich eine „Draußen-Katze“, ein“Stromer“ ist. Dass sie … sich „drinnen“ wahrscheinlich (???) nicht wohlfühlen würde.
Dass ich ihr … mit meiner Fürsorge und Tierliebe… nicht unbedingt einen Gefallen tun würde…

Bildquelle: http://www.ausmalbilder-free.de
Bildquelle:
http://www.ausmalbilder-free.de

Ich hoffe so sehr, dass sie… oder er… „da draußen“ nicht untergeht, eine Bleibe findet oder hat, Freunde und Wärme findet, vielleicht „nur“ mal gestromert hat, vielleicht sogar ein schönes Zuhause mit Freigang hat…

So ist das Leben manchmal, oft, immer wieder. Shit happens.
Mist, aber nicht zu ändern.

Dieses Gefühl des „Nicht wirklich gut“ ist doof. Traurig. Macht wütend und unsicher.

 

 

Wie kann man das sonst noch „umschreiben“?
Wikipedia „sagt“:
Im Deutschen könnte sie mit Scheiße passiert [eben] übersetzt werden.

Advertisements

10 Gedanken zu “Shit happens?! So ein Mist (Shit) aber auch

  1. Solltest dir da nicht viele Gedanken machen, denn War doch okay so.
    Hatten auch mal einen Kater, der plötzlich über Nacht weg blieb und machten uns große Sorgen um ihn.
    Er hatte sich aber in einem Schuppen in der Nachbarschaft versteckt und wurde beim abschließen des Schuppens nicht bemerkt… und so erst einen Tag später daraus befreit.
    Also immer schön positiv denken!

    Gefällt 1 Person

  2. Meine Katze, die drinnen und draußen lebte, war verschwunden. Es war kurz vor Weihnachten. Anders als sonst kam sie nicht zurück. Ich suchte die gesamte Nachbarschaft ab, rief und rief, fragte hier und da – nichts. Tag für Tag, Abend für Abend hoffte ich, aber sie blieb verschwunden. So gingen Weihnachten und Sylvester vorbei, und als ich schon jede Hoffnung aufgegeben hatte, erschien sie am 6. Januar wieder, sehr dünn, sehr hungrig und vor allem sehr durstig. Was war passiert? Ich reimte es mir zusammen: sie war in einen Heizungskeller eingestiegen, die Leute waren in die Ferien gefahren und hatten das Fenster geschlossen.Und ohne es zu wissen, hatten sie die Katze eingesperrt. Und als sie zurückkamen, öffneten sie das Fenster – so konnte meine Katze raus. Überlebt hat sie wohl, weil ein bisschen Wasser an den Rohren austrat. … Miracles happen. Wunder passieren. LG

    Gefällt 3 Personen

  3. Ich denke wenn sie oder er gepflegt aussahen, hat er oder sie auch ein schönes zu Hause. Katzen besuchen gerne andere Häuser und Menschen. Ich hatte vor ein paar Jahren auch so einen Besucher der jeden Tag kam und auch mal hier übernachtet hat. Es ist sehr verlockend sich um so eine Katze oder Kater zu kümmern, man darf aber nicht vergessen, dass das Tier evtl. wegen Allergien oder Diabetes besondere Nahrung bekommt. Eine Freundin von mir die sich sehr gut mit Katzen aus kennt hat deswegen schon mal schwer mit mir geschimpft. Also besser nicht einfach füttern. Mit lieben grüßen auch an das kleine „Scheisserchen“ 🙂

    Gefällt mir

    1. einigermaßen gepflegt ja, optisch zumindest – so schnell wie sie sich immer vor unseren blicken versteckte…
      aber so wild wie sie war, in die Handschuhand gebissen und gekratzt hat… war sie eher wild … aber nun… wir wissen es ja nicht und seit Freitag vormittag gucken wir auch immer vorsichtig in die Keller rein…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s