Adventsfazit

Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. Und wenn das fünfte Lichtlein brennt, dann hast du Weihnachten verpennt.

So kann es gehen. Wüsste ich zwar nicht, dass ich jemals Weihnachten verpennt hätte, aber sei es drum.

Im Radio ertönen beinahe in Dauerschleife Weihnachtslieder, und das bereits seit ein paar Tagen. Der erste Advent ist inzwischen auch schon und alles und jeder redet über Weihnachten. Nicht zu vergessen, die überall vorhandene Deko und die seit September/Oktober im Regal stehenden Weihanchtshäppchen. Jeder zweite erzählt mir, er hätte schon Kekse bzw. Plätzchen gebacken. Geburtstagskarten zu dieser Zeit zu finden, ist außerdem auch recht schwer. Scheinbar denken die Verkäufermenschies, dass in dieser Jahreszeit keiner Geburtstag hat. Beziehungsweise hat in der Zeit keiner Geburtstag zu haben. Ist schließlich weihnachten und da kommt ein Geburtstag vollkommen ungünstig.

Allerdings will ich nicht so recht in Weihnachtsstimmung kommen. Es fehlt noch etwas ganz wesentliches. Der Schnee! Der werte Herr Schnee hat nämlich noch nicht wirklich Anstalten gemacht weiter runter zu kommen. Also mit weiter Runter meine ich, ins Alpenvorland, auf 800 m. Auf den Gipfeln kann ich ihn schon erkennen. Ganz offensichtlich. Aber hier unten noch keine Chance den Schnee irgendwo zu finden. Aber dank der Nachrichten, bin ich ja bestens informiert. Soll es die nächsten Tage immer kälter werden und die Schneefallgrenze sinkt auf unter 1000 m. Könnte ich die nächsten Tage vielleicht doch endlich den Schnee bekommen, den ich so unbedingt haben möchte? Der muss dann auch im Dezember noch da sein, weil will ich doch da zum Snowboarden gehen, weil ich da Urlaub habe.

So. Und was fällt mir jetzt als Fazit für den Mitmachblog ein? Bin mir da noch etwas unschlüssig. Was ich sagen will. Will ich überhaupt etwas sagen? Eigentlich wäre so der Beschluss erwähnenswert, dass ich heute mein Fazit früher schreibe als gewohnt. Weil heute Abend wird das wohl nix mehr. Aufgrund von Raclette verzehrvorhaben. Und der Tatsache, dass ich morgen Frühdienst habe. Aber zum Glück erst den um 7 Uhr. Das geht dann ganz gut. Ich frage mich zwar, aufgrund der aktuellen Belegung, warum man mich überhaupt braucht. Aber seis drum, die Logik mancher Dinge muss man auch nicht verstehen.

Gespannt bin ich jetzt auf jeden Fall, welches Thema es geschafft hat zum nächsten Thema der Woche gewählt zu werden. Das letzte Thema ist jetzt dann vorbei. So wie alles irgendwann ein Ende hat. Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei. Verzeiht mir. Ich befinde mich auf dem Pfade der Ironie. Gehört dazu und muss sein. Man kann das Leben nicht immer so ernst nehmen.

Eventuell und vielleicht, werde ich mich mal wieder in ein paar Facebook Gruppen stürzen und dort mal wieder, so zwischen durch und ganz am Rande, vom Mitmachblog erzählen. Damit doch mal wieder der oder die ein oder anderen auf den Blog gelangen und sich vielleicht dazu entscheiden, mit zu machen. Wir werden sehen, was die Zeit bringt.

In diesem Sinne, Frohe Weihnachten.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Adventsfazit

  1. Hat dies auf Pferdig unterwegs rebloggt und kommentierte:

    Advent Advent ein Lichtlein brennt…
    Blablibalblu…..Fazit Fazit an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?

    Etwas Spaß muss sein. Das Leben wäre sonst viel zu ernst. Bei bedarf, den Gesamten Text zu lesen, begebt ihr euch bitte auf die Seite des Mitmachblogs. Bitte, Danke, kein Problem

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s