Jenseits von….

von was denn? Und was soll das überhaupt heißen?

Der Duden sagt:

Bedeutungsübersicht

in der religiösen Vorstellung existierender transzendenter Bereich jenseits der sichtbaren diesseitigen Welt, in den die Verstorbenen eingehen

Beispiel

der Glaube an ein Weiterleben im Jenseits

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

jemanden ins Jenseits befördern (salopp: jemanden ohne Skrupel umbringen)

 

Okay. Dazu fällt mir immer noch nicht mehr ein. Außer, dass es irgendwie ein ganz tröstlicher Gedanke ist, dass mit dem Tod doch nicht alles vorbei ist, sondern irgendetwas noch kommt. Aber das ist tatsächlich eine Glaubensfrage und mit Nahtoderfahrungen möchte ich mich gerade auch nicht auseinander setzen. Was spuckt Google aus?

je̱n·seits, jenseits
Präposition [+ Gen.]
  1. 1.
    auf der anderen Seite von etwas.
    „jenseits der Berge“
  2. 2.
    fernab von.
    „jenseits des Lärms der Großstadt“
Je̱n·seits, Jenseits
Substantiv [das]
  • das Leben nach dem Tod.
    „an ein Leben im Jenseits glauben“

Also nicht nur Leben nach dem Tod. Aber scheinbar eine strikte Trennung. Wir hier und die da drüben. Die Lebenden und die Toten.  Ich weiß nicht, ob mir das Thema Trennung seit den Lombardis so langsam auf die Nerven geht, oder ob es nicht generell gerade eine Zeit ist, in der wir mehr auf das Miteinander eingehen sollten, als darauf was uns trennt. Gerade vor Weihnachten!

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Jenseits von….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s