Halleluja Part sowieso

Neues Thema, neues Glück..Halleluja..sollte mein neuer Spruch werden. So irgendwie. Aber eigentlich benutze ich es schon ständig. Gerade dann, wenn irgendwas, was mich gestresst hat und lange gedauert hat, doch ins Positive übergeschwappt ist. Dann kann es durchaus die Möglichkeit geben, dass mir ein lautes Halleluja über die Lippen fährt.

Aus welchem Grund auch immer, dass doch öfters passiert. Also das mir ein Halleluja über die Lippen fährt. Aber ob es fahren kann? Weiß ich auch nicht, ob es das kann. Mir ist nichts besseres gerade eingefallen, gebe ich offen zu. Vielleicht sollte ich es auch einfach mal fragen ob es fahren kann. Dazu müsste ich dieses Halleluja allerdings erst mal fangen. Was sich nicht so einfach erweist, wie es scheint. Denn einmal entfahren ist es sofort schon wieder weg. Gedacht, entfahren, weg. Punkt, aus, ende.

Also nicht gefangen. Frag ich mal Google was es/sie/er dazu mitteilen möchte. Bevor ich mich dazu entscheide doch eine Falle aufzubauen um das gnädige Halleluja einzufangen. Wie wäre es mit einem Netz, dass auf dem Boden ausgelegt wird und von Blättern bedeckt ist? Das dann am Ende zack macht und das Halleluja kopfüber am Baum hängt? Hört sich irgendwie witzig an. Aber irgendwie wäre das dann glaube ich auch etwas unfair. Und minimal hinterhältig. Wobei….hinterhältig…ich? Niemals!

Also habe ich mal Google gefragt. Und Google spukt da ganz feste was aus, dass es da noch keinen Brechreiz bekommen hat. Vielleicht sollte ich Google diverse Anti Brechreiz Tabletten anbieten, oder vielleicht die guten alten Kohletabletten. Vielleicht wird’s dann besser mit dem Brechreiz und den Magenkrämpfen.

Hab dann mal Wikipedia gefragt. Hat dann einiges von sich gegeben, was mir dann aber schon wieder zu komplikatziert war. Da konnte ich mich dauerhaft überhaupt nicht drauf konzentrahieren. Was müssen manche Erklärungen, gerade in irgendwelchen Lexika oder sonst was, immer so kompliziert sein? Ich kann kompliziert nicht. Gerade dann nicht, wenn ewig drum rum gebrabbelt wird. Ich höre dann irgendwann nicht mehr zu und hab dann nur noch Bruchteile davon verstanden. Oder mitbekommen. Daraus lässt sich dann wieder ableiten, dass ich am Ende nicht wirklich schlauer bin als vorher.

Aber gut. Sei es drum. Gedankentechnisch bin ich ehrlich gesagt noch nicht ganz beim nächsten Thema angekommen. Nicht so ganz. Aber wen wundert das? Ist ja auch erst Montag. Oder besser gesagt schon. Und ein Fazit habe ich wieder nicht hinbekommen. Vielleicht weil die Zeit manchmal etwas zu schnell an mir vorbeizuckelt.

Bis denne!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Halleluja Part sowieso

  1. Hat dies auf Pferdig unterwegs rebloggt und kommentierte:

    Neues Thema der Woche ist übrigens geschalten. Und das bereits seit gestern, sollte es noch nicht aufgefallen sein. Nur so am Rande erwähnt, hätte ich schon mal den Versuch eines neuen Beitrages gestartet.

    Aber war gar nicht so einfach, da irgendwas zusammen zu bringen. Zumal ich gerade einfach alles andere als Konzentriert bin. Dabei kann ja nichts gutes heraus kommen. Glaube ich. Denke ich. Aber wie dem auch sei. Irgendwie habe ich doch einen Text zusammen gebracht. Ob der so sinnbringend ist, sei da mal so hingestellt.

    Bei weiterem Interesse den Text komplett zu lesen, klickt bitte auf den Weiterlesen Knopf am PC. Übertriebenes auf den Bildschirm drücken bringt im übrigen Garnichts. Dazu muss die Maus betätigt werden, ausser ihr besitzt einen Anfassbildschirm.

    Solltet ihr dann den entsprechenden Pfad gewählt haben, werdet ihr umgehend mit dem Mitmachblog verbunden und könnt so den Text bis ans Ende Lesen. Gut oder?

    Vielleicht rennt euch auf dem Mitmachblog auch noch ein anderer Beitrag über den weg, der euch anspricht. Diesen dürft ihr dann natürlich auch gerne lesen. Dies ist sogar erwünscht. Und zwar ganz deutlich.

    Ansonsten, könnt ihr euch auch gerne weitere Optionen im Menü ansehen. Zum Beispiel die Autoren um zu wissen, wer da sonst noch so schreibt.

    Wenn ihr nun sogar selber Lust bekommen haben solltet, beim MMB mit zu machen (was übrigens Mitmachblog heißt), könnt ihr euch gerne über das „Anmeldeformular“ eintragen und euch als Autor eintragen lassen. Dazu ist jedoch ein WordPresskonto notwendig.

    Beste Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s