Weihnachtsmail

Wie hier nachzulesen gibt es jedes Jahr eine Weihnachtsmail aus meiner Feder. Und auch dieses Jahr werde ich mich wieder an meinen Schreibtisch setzen und der Tradition, die es seit 1999 gibt, folgen und auf meinem Blog unter https://aushilfsjedi.wordpress.com/ eine Weihnachtsmail verfassen.

Dieses wird wohl wieder damit Enden, dass ich schreibe, dass man sie verbreiten darf. Das macht im Zeitalter von Blogs ja niemand mehr wirklich. Ist aber ein Überbleisel aus der Zeit, als die Mail noch das war was ihr Name sagt: Eine Mail! Ursprunglich ging das gute Stück per E-Mail hinaus ins Land und war ein feistes Stück triefend böse Satire. Das war den Menschen noch teilenswert.

Als ich vor ein paar Jahren umschwang und von bitterböse in wohlmeinend wechselte war sie längst in Blogform gegossen. ( Die letzten Drei, hier nachzulesen ) Nur so häufig geteilt wurde sie dadurch nicht mehr. Was natürlich daran liegen könnte, dass niemand wohlwollende Worte teilen will, die er selbst nicht verfasst hat. Vielmehr ist der Grund aber wohl, der Hass in den Herzen der Menschen, die eben doch lieber böswillige Gemeinheiten in zarter Satire ummantelt verbreiten wollen, als nur den kleinsten Funken an Wärme und Nächstenliebe.

In diesem Sinne: Ho,ho, ho und bis demnächst, wenn die Weihnachtsmail online geht.

Luja sag i!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Weihnachtsmail

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s