Durchgedacht: On the road (again?)

Auf der Straße spielt sich das Leben ab, nur leben will man eigentlich nicht auf der Straße. Ganz besonders nicht im Winter, bei Temperaturen wie sie derzeit bei uns herrschen. Herrscher ließen gerne Prunkstraßen errichten, um dann pompös und bejubelt einzuziehen.

Einzug hält auf den Straßen auch der rüde Ton, genau so wie in den Foren und Chats. Was im virtuellen Raum besonders leicht über die Tastatur geht, kommt auch immer öfter, wenn man sich von Windschutzscheibe zu Windschutzscheibe gegenübersitzt, rasch über die Lippen. So scheint es. Es weht ein rauher Wind durch die Straßen, nicht nur durch jene tristen Streets of London, die in ihrer Traurigkeit Mut zum Leben erwecken sollten. Die Anonymität der Masse und die Motorisierung des SUV verhilft der Macht des Stärkeren zu einem Triumphzug der Respektlosigkeit.

Lose verbunden sind bis heute nur noch selten Orte, gar nur zu Fuß erreichbar. Touristenattraktion für Ökofritze und Wanderbegeisterte. Zum Wandern sind die meisten Straßen längst nicht mehr da. Fahren statt gehen.

Begangen wurde schon manch ein Verbrechen auf offener Straße. Gesperrt werden Straßen dann erst, um den Verbrecher zu fassen oder aber um der Demokratie durch Demos Nachdruck zu verleihen.

Ausgeliehen werden Filme heute kaum noch (in Videotheken, denn es gibt ja alles on demand von der Couch aus). Dabei würde es sich für Streets of Philadelphia auszahlen, nicht alleine wegen der Filmmusik:

Straßennetze im Schachbrettmuster dort, Straßenführungen eng und verschlungen hier. Unterwegs auf der Straße erlebt man manchmal seine Wunder und manchmal braucht es Wunder, um zu überleben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Durchgedacht: On the road (again?)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s