Verschneites Fazit

Zu Anfang oder vorweg, es scheitert gerade am Titel für mein Fazit. Fazits gibt es meinerseits bereits haufenweise. Weshalb Verwechslungsgefahr besteht. Was wiederum zu bedeuten hat, dass ich mir regelmäßig, so theoretisch, irgendeinen Titel aus der Nase zuzeln darf. Das macht doch richtig Spaß. Theoretisch könnte ich dann auch einfach eine Nummerierung einbauen, damit keine Verwechslung entsteht, allerdings finde ich das ein wenig einfallslos. Ich höre ja schon auf zu Meckern. Aber das kann ich im Grunde recht gut.

Wie diese Woche nun war? Sie war verschneit, teilweise Arsch kalt und mir sind wohl zwischendurch Eiszapfen aus der Nase gewachsen. Auf die Straße wollte ich situativ nicht. Aber laut Schichtplan musste ich. Und dass dann einmal sogar abends. Bei Sturm und Schneegestöber.

Gott war das ekelig. Wiederwärtig zu Fahren um es genau zu sagen. Mal ganz zu schweigen davon, dass ich mein Auto am nächsten Morgen erst mal unter den Schneehäufen suchen musste. Um es dann auszubuddeln. Von Hand alles andere als toll.

Weswegen dann der Schrubber aus der Wäschekammer herhalten musste. Dieser fand diese Zweckentfremdung wahrscheinlich nicht sonderlich toll. Allerdings habe ich ihn nicht gefragt. Weshalb es sich hierbei um eine absolute Spekulation handelt.

Ausparken war dann auch nicht gerade sehr leicht. Auto Fahren ist wirklich eine Kunst für sich. Gerade dann, wenn der Ausparksensor durch pfeift. Bis man mal drauf kommt, dass wohl auf dem Sensor noch Schnee liegen könnte. Sollte. Müsste.

Ich mag Schnee. Aber nicht wenn der Räumdienst auf den Straßen nicht mehr hinterher kommt und ich dann noch fahren muss. Gefällt mir überhaupt nicht. Ganz und garnicht. Hat mir dann noch nie gut gefallen. Obwohl ich im Winter eine recht coole Socke bin. Solange ich nicht im Graben liege. Könnte dran liegen, dass ich damals bei so einem Sauwetter meine Prüfung hatte und sie dann auch noch bestand. Vielleicht hat der Prüfer auch ein Auge zugedrückt. Weil das Wetter gar so hinterlistig war.

Was war denn diese Woche nun noch? Das neue Jahr ist jetzt 8 Tage alt. Silvester und Weihnachten sind jetzt vorbei. Einige Weihnachtsbäume haben bereits den Flug bekommen und machen an und auf den Straßen breit. Wer holt die eigentlich ab? Weil irgendwann sind die ja dann doch mal weg. Die ertöteten Bäume. Erst hackt man sie ab, schmückt sie und sing fröhlich Lieder, während man dem Baum beim sterben zuschaut. Wenn er dann gänzlich ertotet ist und toter gar nicht mehr geht, dann bekommt er den Flug. Prima.

Das letzte Wochenthema hatte es übrigens in sich. Das Wetter hat mehr als genügend Gründe geliefert, mehr als einen Beitrag der Woche zu fabrizieren. Auch wenn meiner seitens manchmal der absolute Nonsens dabei heraus gekommen sein dürfte. Was mir aber recht herzlich regal ist. Schreibe ich trotzdem weiter meine Beiträge.  Sollte ich es mir allerdings bleiben lassen, nach einer durchwachten Nachtschicht, einen Beitrag schreiben zu wollen. Dabei kommt nämlich wirklich nur Schwachsinn raus. Zumal ich mir dann während dem Schreiben schon nicht mehr folgen kann. Was ich eigentlich will. Und das soll der Leser dann verstehen? Also erst schlafen, dann schreiben.

Die Statistik habe ich übrigens nur oberflächlich überflogen. Weshalb ich keine Zahlen nennen kann. Könnt ihr euch das ja eigentlich auch gerade selbst ansehen, wenn ihr das wollen tätet.

Gespannt bin ich jetzt, wie immer, auf das neue Thema, dass ja bereits online ist. Fremdartig war`s glaub ich? Bin ja mal gespannt, was für Beiträge da raus kommen. Ich habe auch schon eine wage Idee. Wobei ich mir nicht sicher bin ob ich diese Idee morgen immer noch habe. Wobei es wohl auf einen Geplanten Beitrag hinauslaufen wird. Wäre selbst die wage Idee irgendwann nur noch Schall und Rauch. Auf und davon. Wie das eben hin und wieder so ist.

Am Rande sei noch kurz das Mitmachforum erwähnt, welches sich auf der Startseite befindet. Dort ist es gestattet vorbei zu schauen. Aber nicht nur vorbeischauen ist erlaubt sondern auch seinen Senf zu den Themen abzuliefern. Dient das Forum schließlich zum Austausch. Fände ich es auch von der Leserschaft recht hilfreich, den ein oder anderen Beitrag zu erlesen (im Forum). Darüber was als Verbesserung und oder Vorschlag für den Blog Hand und Fuß haben könnte. Was falsches kann man da aber eigentlich schon nicht sagen. Allerdings sollte auf die Kommunikation geachtet werden. Deshalb werden Kraftausdrücke bitte in den Mülleimern am Eingang abgegeben. Was übrigens auch für die Beiträge und Kommentare hier auf dem Blog zutreffend ist.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Verschneites Fazit

  1. Hat dies auf Pferdig unterwegs rebloggt und kommentierte:

    Das Wochenfazit wäre da dann mal on. Nur so nebenbei und als Info.

    Wer Lust hat zu lesen, kann dies gerne tun. Wird dazu aber nicht gezwungen.

    Weiter lesen bitte über den Link, der euch direkt zum Beitrag auf dem Mitmachblog führt.

    Gruß 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s