Autofahrer drehen am (Lenk)Rad

Manchmal frage ich mich, was Winter bei manchen Leuten am Steuer eigentlich auslöst. Gerade der Schnee, scheint einige dieser, dazu zu veranlassen durch zu drehen. Können sie plötzlich nicht mehr Auto fahren. Oder irgend ein Schalter wird umgelegt.

Kommt der Schnee auch immer so ganz plötzlich. Und das jedes Jahr. Unglaublich. Und Schnee ist hier auch etwas total ungewöhnliches. Gerade im Januar scheint das ja sonst nie der Fall zu sein.

Natürlich ist bei Schneebedeckten Straßen Vorsicht gefragt. Definitiv. Habe ich auch nicht gerade die Motivation dazu, im Graben so liegen. Mit Auto.

Aber was in den Köpfen anderer manchmal vorgeht, kann ich mir nicht erklären.

Aktion 1

Es schneit. Die Straßen sind noch frei. Der erste Autofahrer vor mir, latscht auf die Bremse und kann außer Orts keine 80 oder 100 mehr fahren. Nochmals zur Betonung die Straße ist frei. Besagter Fahrer kann jedoch maximal, wenn überhaupt, 50 fahren. Weil es schneit. Das fällt da vom Himmel. Und bleibt noch nicht mal auf der Straße liegen. Ist dann durchaus eine ziemliche Behinderung. Schwer und erheblich.

So zieht sich das ganze dann durch die Bank. Neulich, als ich nach Hause fuhr, waren die Straßen verschneit. Allerding nicht so extrem, dass man schleichen musste. 70 km/h waren durchaus drin, ohne ins Rutschen zu kommen. Vor mir bildete sich eine Schlange. Ich wunderte mich. Bis mir aufgefallen ist, dass die Ursache hierfür ein Autofahrer war, der, sage und schreibe, beinahe Schrittgeschwindigkeit fuhr. Hallo???

Ein anderes mal, ich fuhr gerade aus unserer Straße hinaus. Muss dann  abbiegen und um zur Hauptstraße zu kommen, eine doch etwas steilere Straße hinauf. Ich fahre. Auf einmal, zieht ein Autofahrer stockvoll vor mir rein. Ganz schön knapp. Mal ganz zu schweigen, dass ich es wahrscheinlich, wäre er später raus gefahren, nicht mehr verbremst hätte. Ob ich wollte oder nicht. Ich wäre stockvoll in ihn rein gerutscht. Ich vergaß, die Straße war wirklich verschneit.

Hasse ich es so oder so schon, wenn andere einfach mal rein Ziehen. Hauptsache rein gezogen, den anderen ausgebremst und dann den Arsch nicht vorwärts bekommen. Wie ich es liebe. Auch hier der Fall. Hauptsache rein gezogen, mich ausbremsen und dann nicht vorwärts kommen.

Fatal an der Sache war, dass es Berg auf ging. Ich ins schlinger geriet und keinen Schwung mehr hatte. Was Schlussfolgernd dazu führte, dass ich beinahe die Straße nicht mehr hoch gekommen wäre. Der Fahrer des BMW vor mir, hatte mich dann sogar noch ausgelacht. Ar……..Bin ich inzwischen der Meinung, dass diese Rasse Mensch, dass mit voller Absicht vollführt. Und auch noch Spaß dran hat.

Aktion 2

Heute Morgen. Ich auf dem Weg zur Arbeit. Die Straßen sind frei. Plötzlich bildet sich wieder ein Stau. An der Spitze ein Fahrer, der das Gas nicht findet. Schuckelt auf freier Straße mit 50 daher. Gas ist übrigens rechts. Nach dem ersten Kreisel war dieser zum Glück verschwunden und eine sehr lange Autoschlange war wohl zum Teil froh ihn nicht mehr vor sich zu haben.

Ich hatte dann aber direkt den nächsten Schleicher vor mir. Immer diese VW Fahrer, vor allem die, die einen Polo haben. Ganz schlimm. Vor mir her tuckernd. Das Gas nicht findend. Es ist rechts! Rechts! Herr Gott, dass in der Mitte ist die Bremse.

Nach dem zweiten Kreisel Gas gegeben. Überholt. Kaum das Polofahrer bemerkte das ich mit meinem Polo zum überholen ansetzte, ging dieser aufs Gas. Em Freundchen, was wird das?!?! Entweder von vornherein Gas geben oder mich vorbei lassen, wenn du mich mit deiner Lahmen Fahrweise schon aufhalten und nerven musst.

Ich schaute während dem Überholen kurz rüber. Auf Fensterhöhe, ein sau blödes Grinsen. Das aber recht schnell erlosch, als dieser meinen Blick erwischte, der ihm andeutet „ich fress dich gleich, wenn du mich nicht vorbei lässt.“ Darauf folgte ein unmissverständliches Zeichen „Du spinnst bei dem Wetter zu überholen.“ Welches Wetter denn bitte? Wir haben gerade KEIN Wetter.

Schluss

Manche Autofahrer nerven mcih einfach. Bei denen ich mich dann manchmal frage, wieso sie es dann überhaupt tun, wenn sie mit manchen Sachen nicht klar kommen. Kam es ja noch zu anderen dingen, wie im Kofferraum was suchen. Schneiden, plötzlich bremsen, Gas nicht finden, mich An Hupen weil ich langsam um die Kurve fahre. Und und und.

Kollegin meinte heute morgen, da ich etwas zu spät kam, was denn war. Habs kurz erzählt. Was war. Aber ich hätte doch und so und so. Sie muss ja schließlich auch arbeiten. Mhm, und ich befasse mich hier mit meinem Hobby. Klar 🙂

Das Winterwunderland, verursacht bei Autofahrern sämtlicher Altersklassen also Kurzschlüsse, die Vorrübergehend irreparabel sind. Haben sie sich dann gewöhnt, kommt schon das nächste. Der Frühling. Dieser hat das nämlich auch ziemlich gut drauf, Kurzschlüsse zu verursachen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s