Vernetzung unter/von Bloggern [Blogparade]

Das Gesabbel zu Einleitungszwecken

So wie diese Blogparade auf meinem Mist gewachsen ist, so sollte ich auch meinen eigenen Hintern in Bewegung setzten. Und selbst einen Beitrag dazu ablassen. Kann ja im Grunde nicht erwarten, dass alle anderen mit machen, nur ich nicht.

Vernetzung mit anderen Bloggern und anderen Blogs. Wie ich auf das Thema gekommen bin, weiß ich auch nicht so recht. Eigentlich habe ich lange hin und her überlegt. Was mach ich denn. Und eigentlich hatte ich schon ziemliches Gefallen an der Sache gefunden. Also daran, Blogparaden zu veranstalten. Thema ausdenken und dann nen Beitrag schreiben. Aber mit anderen zusammen.

Wobei ich offen sagen muss, mich hat nach meiner letzten Blogparade dezent der Mut verlassen. Trotz vernetzung und verbreitung über das Medium Facebook. Scheinbar hat das Thema jedoch nicht wirklich so ganz jemanden angsprochen. Was mich dann zu der Frage kommen ließ, ob ich überhaupt nochmal eine machen soll. Aber ich habe meine Bedenken verworfen. Habe es nochmal versucht.

Habe überlegt. Bin zwischen meinem eigenen Blog und dem Mitmachbog hin und her geswitscht. Habe mir den Kopf zerbrochen. Bis es mir wie Schuppen aus den Augen gefallen ist. Oder so in die Richtung. Warum denn eigentlich nicht einfach über Vernetzung von Blogs eine Parade veranstalten?

Um den heißen Brei geschrieben

Passiert doch gerade bei einer Blogparade eine Vernetzung. Wenn auch ungewollt. Oder vielleicht manchmal auch gewollt. Wie dem auch sei. Allerdings musste ich mir da dann noch so die ein oder anderen Gedanken darüber machen, wie ich es hinbekommen, dass möglichst viele davon Wind bekommen.

Also habe ich daraufhin sämtliche Facebookgruppen gestürmt, die was mit Bloggen zu tun haben. In denen bereits zahlreiche Blogger sind, die eigentlich nichts anderes tun, als sich über Facebook zu vernetzen. Aber ob das reicht? War mir da nicht so ganz sicher. Also ging das Ganze noch ne Nummer weiter. Irgendwie musste ich den Leuten da draußen ja irgendwie mitteilen das es genau zu dem Thema, eine Blogparade gibt. Also habe ich mich auf die Seite von Blogparaden begeben. Und habe dort meine Blogparade, die zu diesem Zeitpunkt bereits online war, eingereicht.

Was es mit Blogparade.de aufsich hat

Was Blogparade.de ist? Kurz erklärt, handelt es sich hierbei um eine Seite, die sich speziell darauf ausgerichtet hat, Blogparaden zu sammeln und in verschiedene Kathegorien aufzuteilen. Dort kann man dann, als jemand der speziell nach Paraden sucht, Kathegorisch nach der Blogparade suchen, die zu einem selber und dem Blog passt. Ich muss sagen, sehr praktische Sache. Es sind wahrscheinlich weit nicht alle Blogparaden geführt, da die Seite (so vermute ich) zwar einen gewissen Bekanntheitsgrad besitzt, aber noch nicht zu allen durchgedrungen ist. Hat dann auch wieder was mit Vernetzung gemein.

Der Mitmachblog (MMB)

Der Mitmachblog dürfte mitunter bei der Ideenfindung bei der Blogparade, eine Tragende Rolle gespielt haben.

Beziehungsweise hat mich gerade dieser dazu veranlasst, genau dieses Thema aufzugreifen. Da wir es neulich, also vor ein paar Wochen, von der Vernetzung hatten. Selbige Blogparade ist übrigens auch auf dem MMB online gegangen.


Beim Mitmachblog mache ich seit beginn an mit. Seit er ein Baby ist und auf die Welt kam. Bin im nachhinein wirklich froh, dass ich kurz nachdem der Beitrag mit der Idee online ging, meinen Reader unsicher gemacht hatte. Und komplett begeistert davon war.

War und ist der Gedanke des MMB, eine Vernetzung unter Bloggern herzustellen. Blöd gesagt, Blogger bloggen zusammen. Schlicht, kurz, knapp. Jede Woche gibt es dort ein Thema über das sich Blogger ausbloggen können. Egal was einem zu dem Thema einfällt. Schreib was das Zeug hält. Eine Woche lang.

Parallel dazu läuft bereits eine Umfrage, in denen mehrere Vorschläge für neue Themen zu finden sind. Dort kann dann auch eine Woche lang darüber abgestimmt werden, über welches Thema in der folgenden Woche  bearbeitet werden soll. Sämtliche Vorschläge kommen von den aktuell eingetragenen Autoren des Mitmachblogs. Von denen es zu Anfang, glaube ich, nur 7 gab. Oder so in die Richtung. Inzwischen sind es jedoch über 20. Vernetzung, sei Gegrüßt.

Geschrieben wird der Beitrag dann direkt auf dem Mitmachblog und dann wird der Beitrag auf dem eigenen Blog gereebloggt.

Wie die Vorschläge zustande kommen? Der Mitmachblog nutzt hierfür ein eigens angelegtes Forum. In dem der Austausch unter den eingetragenen Autoren stattfindet. Aber nicht nur Vorschläge für Wochenthemen werden da gesammelt, sonder auch über Ideen gesprochen, die man hat. Wie man den Blog verändern könnte oder was man noch mit reinbauen kann. Zum Beispiel.

Hallo Vernetzung, da bist du ja schon wieder. 🙂

Mein Fazit

Habe ich sowas überhaupt? Sollte ich eigentlich schon haben oder? Natürlich habe ich eins.

Mein Fazit dazu ist, dass ich bis jetzt eigentlich total wenig in zusammenhang mit Vernetzung zu tun hatte. Hat es sich auch irgendwie als eher schwierig gezeigt. Naja was heißt schwierig. Es ergab sich nicht. Außer auf dem Mitmachblog. Dort hat es sich definitiv ergeben.

Finde ich es auch recht schade, dass unter den deutschsprachigen Blogs, wenig Vernetzung da ist. Und wen doch, dann habe ich es schlichtweg irgendwie nicht so recht mitbekommen. Oder wollte es nicht mitbekommen.

Scheint jedoch manchamal tatsache der Gedanke festzusitzen, dass nur das Zählt, was mit dem eigenen Blog passiert. Natürlich möchte man seinen Blog so gut wie möglich gestalten. Das er eine Persönlichkeit hat. Man sich drum  kümmert. Aber eine Vernetzung mit anderen, die genau das gleiche denken, einen tollen Blog zu haben, wäre dann doch auch super toll? So meine Meinung.

Was ich mir unter vernetzung vorstelle

Habe schon ein wenig überlegt, ob ich das schreiben soll. Gebe ich zu. Entschloss mich aber dann dafür.

Was ich mir also unter einer Vernetzung vorstelle. Ich glaube ich verfolge da ein wenig eine Traumvorstellung. Aber nur ein bisschen. Unter Vernetzung von Bloggern habe ich mir eigentlich immer vorgestellt, dass man zum einen andere Blogs (wo es Thematisch passt natürlich) in den Beiträgen erwähnt. Deren Link mit einsetzt. Wenn man einen Beitrag schreibt. Außerdem stelle ich mir dabei irgendwie regen Mailkontakt vor.

Mailkontakt in dem man sich austauscht. Vielleicht sogar zusammen einen Beitrag erstellt, der dann auf beiden Blogs erscheint. Oder jeder schreibt seinen eigenen Beitrag, rebloggt aber dann den vom anderen auch. Schreibt vielleicht sogar mal den ein oder anderen Gastbeitrag. Oder, oder, oder.

Nachdem inzwischen doch schon tiefste Nacht ist, werde ich jetzt abschließend allen eine gute und erholsame Nacht wünschen.

Petzt gerne allen bekannten und Bloggern die ihr kennt, dass es hier eine kleine Parade gibt. Ich bin außerdem sehr gespannt, was noch für Beiträge kommen. Ein paar ganz tolle gibt es ja bereits schon. Was mich riesig freut. Gerade desewegen vielleicht, weil bei der letzten, keiener mitgemacht hatte.

Advertisements

4 Gedanken zu “Vernetzung unter/von Bloggern [Blogparade]

  1. Das mit dem Rebloggen klappt bei mir im Moment leider nicht. Und gleichfalls bin ich hier bei WordPress oder generell nicht so versiert, dass ich verlinken könnte. Aber ich bin hier absolut offen, mich belehren zu lassen! Bitte, bitte! ;D

    Gefällt 1 Person

    1. Also das mit dem Verlinken ist eigentlich garnicht so schwer. Wenn du bei einer Blogparade sozusagen den Leitartikel in deinem Beitrag verlinken sollst….heißt das so viel wie, den Beitrag im Netz aufrufen und oben die Adresse kopieren. Also den Link. Diesen kopierst du dann einfach in deinen Text ein. Und dann….wenn du deinen Beitrag veröffentlicht hast, öffnest du sozusagen auch diesen im Netz und kopierst den Link, der oben in der Zeile steht und fügst ihn dann in einem Kommentar ein. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s