Unsere Nachbarn oder History will teach you

Auch wenn der Nobelpreis verdienterweise an Bob Dylon ging, während Sting für seine seichten Texte diverse Schmähpreise erhielt, bin ich doch ein großer Freund seines Titels: „History will teach us nothing“.Manche Deutschen machen es sich gerade bei der Hürde der warnenden Geschichte erschreckend leicht, indem sie sie immer wieder überrennen, genauso wie das Land in dem wir leben oft genug überrannt wurde. Es soll hier Menschen geben, die unsere Werte gegen unsere weit gereisten Nachbarn verteidigen wollen, als kämen sie von anderen Planeten. Dabei frage ich mich, was überhaupt „deutsch“ ist?

Welche Identität wird hier verteidigt?

Schauen wir uns doch mal die Geschichte an. Wir Deutschen stammen teilweise (diese ‚Super-Deutschen‘ Typen, die sich ‚Das Volk‘ nennen, wahrscheinlich mehrheitlich) vom Neandertaler ab. Dieser nicht allzu clevere Stamm ließ sich von Zugereisten, aus Afrika stammenden, Homosapiens überrennen. Das war es dann mit ihrer Kultur und ihrer Religion. War diese Rasse die ersten echten Deutschen die man heute beschützen will?

Oder waren es diese entstehenden Mischwesen die sich dann von den Kelten ebenfalls überrennen ließen? Diese Kelten kamen wahrscheinlich aus dem arabischen Raum und löschten die Kultur und die Religion (aus der Mutter-Gottheit wurde ein Pantheon mit Odin an der Spitze) aus, indem sie sich vermischten.

War die anschließenden Hybriden die ersten Deutsche? Oder war es die Mischung mit unseren südländischen Nachbarn, die Römer, ein paar Jahrhunderte später? Natürlich löschte das Ergebnis der Rassenmischung die frühere Religion und Kultur vollständig aus. Da sie das Christentum ins Land holten, müssten die Nachfahren doch die ersten Deutschen gewesen sein, denn Deutsch zu sein, da sind sich die Neandertaler unserer Zeit einige, heißt Christ zu sein.

Über die Jahre wurden tolle kleine Staaten erfunden. Jeder lebte für sich und war glücklich. Erst ein Kaiser vereinte die Königreiche, allerdings nicht unter dem Namen Deutschland.

Zwischenzeitig besuchten uns mal die Schweden, mal die Spanier und jeder Völkerstamm vermischte sich und brachte Geschenke – d.h. ihre Kultur – mit.

Resultat der ganzen Misere war dann ein gewisser A.H.-Effekt der den Deutsch-Wahn auf die Spitze trieb, in dem er dem Homosapiens kündigte und seine eigene Rasse erträumte.

Das Deutschland was wir kennen, wurde von den Siegermächten des kleinen Scharmützels gegründet, welches der A.H.-Effekt auf dem Gewissen hatte.

Jetzt rennen hier Penner rum, die von Deutschland reden, welches vor Ausländer zu schützen wäre. Ich frage mich nur: Welches Deutschland meinen sie? Das was schon so oft überrannt wurde? Die Mischung aus Afrikaner und Ureinwohner? Diese Lebewesen vom Planeten Dings?

Leider alles Essig, denn „History will teach us nothing“. Bewahrt eure tolle Kultur, die ihr als Mischmasch erhalten habt. Die Geschichte lehrt uns, dass der Kampf schon längst verloren ist. Wie der Volksmund es schon sagt: Die Mischung macht’s – das wissen zumindest die schlauen Leute.

 

Leben wir lieber in der Zukunft und lernen wir aus der Vergangenheit. Wir sind nicht besser als unsere Nachbarn. Wir brauchen sie und sie uns. Aus all dem wird Gutes entstehen, wenn wir uns darauf einlassen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Unsere Nachbarn oder History will teach you

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s