Ziemliche Leere auf Planet Dings. Oder Bumms.

Die Nachbarn auf Planet Dings sind mir so gut wie unbekannt. Schon als kleines Kind habe ich meine Mitschüler aus der Spielstraße beneidet. Miteinander spielen und Abends Grillabende. Das war bei mir nie. Ich wohne, noch, mit meiner Mami und meinem Papi an einer Hauptstraße. Mein einer Nachbar ist ein Netto-Laden, auf der anderen Seite ist nur eine Straße. Sonstige Nachbarn habe ich bis jetzt noch nie wirklich gesehen, wenn dann nur einmal nett lächeln. Ich weiß gar nicht genau wie die heißen.

Letzten Monat habe ich dann aber ein paar von ihnen zu Gesicht bekommen. Ich hab meinen 18ten Geburtstag bei mir zuhause gefeiert und aus Nettigkeit wollte ich meine Nachbarn mit einem netten Brief vorwarnen. Und schon mal um Entschuldigung bitten falls es dann doch lauter wird. Und naja…

Die Leute die ich da getroffen haben könnten meine Großeltern sein. Echt. Ich senke den Altersdurchschnitt in unserer Nachbarschaft aufs minimum. Also bleibt wohl noch die Leere auf Planet Dings, bis ich in meine Studentenbude ziehe. Dann kann ich mich hoffentlich mit lustigen Nachbarn anfreunden und später meinen Kindern es ermöglichen bis spät Abends auf der Straße rum zu toben, um sich dann fix eine Bratwurst zu holen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s