Glaubt es oder glaubt es nicht

Versehentlich habe ich diesen Beitrag zuerst auf meinem persönlichen Blog veröffentlicht.

GERDA KAZAKOU

„Glaubt es oder glaubt es nicht“, begann Gerlinde Quack, denn heute war ihre Stunde. „Ich saß wie alle Abende auf meinem gemütlichen Bett und überlegte, welche Geschichte ich heute meinem Gertrudchen erzählen sollte – du weißt, sie weicht nicht von meiner Seite und quäkert, bis ich ihr eine Gutenachtgeschichte erzähle. Rudi war ausgeschwommen, er schwimmt, wie du weißt, immer gern eine Runde, bevor er sich zur Ruhe legt – nicht wahr, mein Rudi? Du warst nicht da. Du bist ja eigentlich nie da, wenn es was zu erleben gibt. Quack.

Ich überlegte also und schaute überlegend zum Mond hinauf, der gerade so wie jetzt da oben schiffte …

img_9472

da verfinsterte sich der Himmel und es erhob sich ein heftiger Wind und ein Höllenlärm, ich dachte schon, unsere nette kleine Insel geht gleich unter. Und wie ich schon dachte, die Welt geht unter, da erscheint doch genau dort, wo du jetzt…

Ursprünglichen Post anzeigen 283 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s