Ein unmögliches Thema

Bei dem Thema dieser Woche fällt mir lediglich der alte Witz ein:

Was versteht man unter einer Autobahnbrücke?
Nichts! Nicht einmal sein eigenes Wort.

Es gibt Themen, über die sollte »Mann« seine vorlaute Klappe halten. Das sind z.B. Themen, wie Abtreibung, Vergewaltigung und ähnliche Dinge, bei denen Mann sich einfach nur peinlich macht. Jedes Wort, welches Mann sagt oder schreibt, kann gegen Dich verwendet werden und in den meisten Fällen auch dazu genutzt.
Ich erspare jedem auch Kommentare zur Homosexualität. Mal ganz davon ab, dass niemand ein Recht dazu hat, sich anderer Leute Sexualität einzumischen, wäre jeder Satz ein falscher Satz.
Genauso kann und möchte ich nicht über Flüchtlinge im Allgemeinen sprechen, da ich selbst nicht geflüchtet habe und sehr froh darüber bin, dass dies bisher nicht nötig war.
Warum sollte ich jetzt etwas zu Behinderungen sagen?
Ich befürchte, dass jeder Jugendlicher in seiner altersgemäßen trübsinnigen Laune, sich selbst mal die Frage gestellt hat, ob er vielleicht behindert wäre und es selbst nur nicht gemerkt hat.

Jedenfalls habe ich mir damals die Frage gestellt.

Die Idee war ein tiefes Selbstmitleid – ein typisches Anzeichen vor schwerer Pubertät und somit nichts besonderes. Vielleicht hatte ich dieses Gefühl zu lange kultiviert, so dass es zu einem Teufelskreis wurde.
Je mehr ich drüber trauerte, dass ich keine Freundin hatte, desto abstoßender schien ich auf die holde Damenwelt.
Die Erkenntnis kam etwas spät – aber besser als nie.
Das wäre dann allerdings auch der einzige Berührungspunkt mit dem Thema, denn das Gefühl, welches ich pflegte war eine klare Behinderung. Ich musste es erst aufgeben, damit ich weiter kommen konnte.
Was soll ich denn sonst noch darüber schreiben?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein unmögliches Thema

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s