Anarchie

Liebe LeserInnen,

was wählt Karo-Tina Aldente, wenn sie sich zwischen Perlen, Lutherjahr, Abflug und Anarchie entscheiden soll?

Gut, ich hätte die Antwort vielleicht nicht als Überschrift nehmen sollen.

Nächste Frage:

Was macht jemand, der sich für Anarchie entschieden hat, aber einen Beitrag zum Thema Perlen schreiben soll?

Richtig! Er schreibt nicht über Perlen.

Folgerichtig schreibe ich über das Lutherjahr.

Nee. Das haben Sie jetzt nicht geglaubt, oder?

Was war noch das vierte? Ah-ja Abflug.

Da fällt mir ein, dass mein Nachbar vom Planeten Dings seit einigen Tagen verschwunden ist. Seit er Liane Schiwy in Mainz belästigt hat, hörte ich nichts mehr von ihm. Dem wird doch nichts passiert sein? Verschollen im Karneval vielleicht?

Das wäre eigentlich auch eine schöne Überschrift: Verschollen im Karneval
Zwischenüberschrift: Kölner, Mainzer und Düsseldorfer können sich im Fall eines Vermissten nicht über die Zuständigkeit einigen

Aber nun habe ich ja schon Anarchie drüber geschrieben. Wenn ich das jetzt ändere, kann ich im zweiten Satz den Bezug nicht mehr herstellen.

Verschollen im Karneval, wieso fällt mir das erst mitten im Text ein?

Seisdrum, also wenn sie den Nachbarn vom Planeten Dings sehen, dann sagen Sie ihm mal einen schönen Gruß von mir.

Oder – nein! Besser nicht.

Sonst denkt der womöglich noch, ich würde ihn hier vermissen.

Aber erinnern könnten Sie ihn, dass er noch einen Text zum Thema Perlen schreiben muss. Es war schließlich nicht meine Idee mit der Kooperation. Am Ende schreib ich hier allein und der feine Herr ist verschollen.

Maskierte Grüße aus dem Garten

Advertisements

11 Gedanken zu “Anarchie

  1. Vorschlag aus der Redaktion (als Vater aller Kompromisse)

    Headline: „Mein lieber Thomas Müntzer …“
    Subline: Karo-Tina Aldente schreibt über den falschen Luther, die echten Perlen der Reformation und den bevorstehenden Abflug in die Anarchie.

    Gefällt 3 Personen

      1. Danke für ‚replay‘! Ist ja schon wieder 1ne Weile her, kam erst eben dazu, wiedermal auf meine web zu schauen, was sich hier so getan hat. Was „gescholten“ betrifft, so steht es in meinem ‚Wahrig‘ (c) 1968 noch unter > ’schelten‘ (hihi, ich gucke gerne mal so nach, wie man’s früher geschrieben hat. Schön‘ Abend noch & 1ne Gute Zeit!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s