Plaudern? Stündchen?

Moin Moin meine Lieben! 

Plauderstündchen, hm. Welch‘ ein Thema. Denn seien wir mal ehrlich, wer hat denn schon ein Stündchen Zeit in unserer so durchgetakteten Welt? Und dann noch zum Plaudern?

Ich habe mal Onkel Duden zu dem Thema befragt und der definierte „plaudern“ als leichte, eher seichte Unterhaltung.

Und schon stellte sich mir die Frage: wann habe ich das eigentlich das letzte Mal praktiziert? Und dazu noch ein Stündchen?

Schreckliches Fazit: schon ewig nicht mehr!

Woran liegt es, dass ich dazu keine Zeit mehr habe? Oder liegt es weniger an der Zeit, als an den passenden Plauderpartnern? Wieso fiel mir jetzt anstatt Plauderpartnern eher direkt Plaudertasche ein? Was sofort wieder einen negativen Beigeschmack hat?

Aber darüber will ich gar nicht nachsinnen. Eher darüber, warum Plaudern bei mir so aus der Mode gekommen ist. Oder ist das allgemein so?

Fakt ist, wenn ich mir Zeit zum Quatschen nehme, dann wird der Tag des jeweiligen durchgekaut, die besonderen Ereignisse des Tages bzw. der Woche. Viel Leichtes oder seichtes ist da selten dabei, denn was passiert ist, ist für denjenigen welchen wichtig gewesen, es beschäftigt denjenigen.

Lese ich deshalb so gerne beim Frisör oder Arzt die einschlägigen Boulevardblätter? Sogenannten Trash? Ersetzt mir das das seichte Geplänkel?

Vor allem, sich die Zeit dazu nehmen zu können empfinde ich auch schon als Luxus. Denn irgendwas ist doch immer?! Wann haben wir denn etwas zuletzt in Ruhe gemacht? Oder auch einfach mal in Ruhe nichts gemacht?

Plaudern heißt doch auch, sich für jemanden in Ruhe Zeit zu nehmen. Oder sehe ich das jetzt wieder zu streng? Vielleicht plaudere ich ja doch? Vielleicht nicht gerade ein Stündchen, aber so hier und da und dort ein wenig? Mit der freundlichen Kassiererin, mit meiner Lieblingsklamottendealerin, mit dem Mädels vom Pfandhaus, mit der Blumenfee usw.? Oder auch nur mit den Kolleginnen bzw. Kollegen?

Und das ergibt dann vielleicht insgesamt ein Stündchen?

Ich sollte mal drauf achten…

Angeli

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Plaudern? Stündchen?

      1. Ja, aber das macht der oder diejenige ja freiwillig. Wenn ich was nicht will, dann kann ich das auch mit ein paar netten Worten abwürgen. Womit sich mir immer noch nicht die Unhöflichkeit erklärt. ;D

        Gefällt mir

      2. Ich halte Oberflächlichkeit in Verbindung mit Zeitdiebstahl (weil jemand nur aus Höflichkeit an der Plauderei teilnimmt) für eine grobe Unhöflichkeit. Aber ich kann dementsprechend Smalltalk auch nicht leiden. 😂

        Gefällt mir

      3. Gut, Smalltalk ist ja auch Oberflächlichkeit par excellence und im Grunde einfach nur nervtötend. Da sage ich lieber gar nichts und lächle kurz, als dass ich irgendjemanden damit nerve oder selbst genervt werde. Und nur aus Höflichkeit plaudern? Da bin ich dann auch lieber unhöflich und blocke ab.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s