Plaudern wir mal?

Hach ja, wunderbar mein Mädel. Darf ich mein Mädel sagen?
Ja klar! Sie sind doch meine Frau Schm… und ich freu mich doch auf unser Plauderchen.
Hach mein Mädel, das ist so schön.

Es war ein recht stürmischer Tag, fing schon morgens an.
Dann wurde der Vormittag echt hektisch und einige unvorhergesehene Dinge „passierten“.
Grundsätzlich ja die Würze des Alltags, kann zuviel „Chillipfefferingwermischung“ – zumindest im Demenzbetreuungsbereich – alles umhauen was man (sich) mühevoll erarbeitet hat.

Da heisst es zusammenhalten, die „Soziale Betreuung“ im Team weiterführen und „die da oben“ und ihre dussligen voll unrealistischen Hirngespinste heute…jetzt mal unbeachtet lassen.

Die Vormittags-Gruppenrunde lief relativ gut, das Abholen und Wieder-Weg bringen war immer mit das (körperlich und geistig) Anstrengendere.
Schnell nen freien PC suchen und die Bürokratie erledigen.

Kurze Zusammenkunft, dann weiter in die Einzelbetreuungen.

Hach Mädel, weißt du eigentlich, wie schön du bist?
Upps. HEUTE??? SCHÖN??? Wen sie wohl meint?
Mein verdutztes Gesicht schien sie sehr zu amüsieren.
Ja, du! Du hast so schöne Augen. Meine Nichte hatte auch solche Augen, als sie in deinem Alter war. Wie alt bist du eigentlich?
Ähhm… 40.
Nein, das kann nicht stimmen, du willst mich necken. Dann wärst du ja halb so alt wie ich!
Ja, das stimmt, ich bin halb so alt wie Sie.
Nee, das glaube ich dir nicht.
Ich rückte näher an sie heran und zeigte mit einem Finger auf meine Augen: Hier! gucken Sie mal!
Hach Mädel, was denn! das ist doch schick! Guck mal bei mir! Ich wollte meine Falten mal zählen, aber ich seh sie ja nicht.
Und mit Lupe an den Spiegel rankommen tu ich nicht.

Seh´n se, da hab ich ne Idee: ich bringe Ihnen morgen meinen Vergrößerungsspiegel mit und wir machen das mal gemeinsam, aber ohne Zählen!
Meinst du? Du brauchst schon einen Vergrößerungsspiegel? Was willst du denn damit hier machen?
Wir schauen gemeinsam in den Spiegel und machen Faxen, oder gucken unsere Augen an, oder ich mache Ihnen mal wieder die Augenbrauen?
Hach Mädel, Faxen machen, das war immer schön. Und deine Augen…

kaeffchendemenz_bearbSie schlürfte genussvoll ihren Kaffee, den ich ihr zu unsrer „Teatime“ stets frisch mitgebracht habe. Unser nahezu tägliches Ritual. Vier Einzelbetreuungen wöchentlich, die auch dazu dienten, sie zu „unterhalten“, ihre Sorgen, Gedanken, Erlebnisse mit ihr zu teilen und mir natürlich zu merken, wenn etwas Wichtiges, Anderes dabei war. Die ihr ein wenig vom Alltag im Heim oder auch etwas von meinem privatem Alltag mitteilten. Sie daran teilhaben ließen.
Sie mochte mich. Manchmal sehr, manchmal weniger.

Manchmal mochte sie aber auch niemanden.

https://www.erfahrung-ist-zukunft.de/SharedDocs/Artikel/Engagement/Betreuung-Pflege-von-Angehoerigen/20100924-internetportal-demenz.html?nn=570862
https://www.erfahrung-ist-zukunft.de/SharedDocs/Artikel/Engagement/Betreuung-Pflege-von-Angehoerigen/20100924-internetportal-demenz.html?nn=570862

Dann setzte ich mich still zu ihr und hielt einfach nur einige Minuten ihre Hand.
Liess sie hinaus schauen, wohin auch immer ihr Blick ging. Was auch immer sie vor ihren (inneren?) Augen sah.
Liess ihr ihre kleine Welt.

Liess sie sie selbst sein, ohne Drang oder Druck, etwas „machen“ zu „müssen“, etwas sagen zu „müssen“.
Bei mir „musste“ und „muss“ nie jemand was.
Dafür zeigte sie sich mir gegenüber immer sehr dankbar.

Ich wusste, sie würde „es“ mir beim nächsten oder übernächsten Plauder“stündchen“ wahrscheinlich erzählen.

Advertisements

6 Gedanken zu “Plaudern wir mal?

    1. danke sehr.
      Ich habe diese Beruf(ung) geliebt. Etwas zu sehr geliebt. Irgendwann kam dann der „Selbstschutz“. Nicht vor meinen „Leutchen“.
      sondern vor dem zermürbendem „Gesundheitssystem“

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s