Once upon a time….

Moin Moin meine Lieben!

Da hat sich also das Rumpelstilzchen durchgesetzt. Und unsereins soll dazu jetzt was einfallen. Nun, das Märchen an sich war ja jetzt nicht wirklich schlecht, besser jedoch war die Version, die leider leider im deutschen Fernsehen nicht mehr weiter läuft: Once upon a time.

Die Besetzung des Rumpelstilzchen in der Serie war einfach nur goldrichtig. Selten habe ich einen Schauspieler für seine Darstellung so sehr gehasst und war gleichzeitig so sehr fasziniert. Dieses „Böse“ sein, einfach nur, weil man es kann… Ganz ehrlich, das wünsche ich mir auch manchmal für die Realität.

Einfach jemandem, ohne Rücksicht auf Verluste genau das sagen, was man wirklich denkt, traut sich heutzutage kaum einer mehr. Wir sind viel zu angepasst, viel zu rücksichtsvoll, viel zu sehr… feige?

Dabei kann sowas ungemein befreiend sein. Ich habe es 2x in meinem Leben praktiziert, einmal bewusst, einmal als Reaktion aus einer Wut heraus. Beide Male tat es mir von Herzen gut, von meinem Umfeld wurde ich jedoch dafür verurteilt.

Warum eigentlich? Es ging dabei um Menschen, ja. Menschen, die mich angegriffen und verletzt hatten. Und ich habe Contra gegeben, rein aus dem Bauch heraus mich persönlich verteidigt. Habe denen das gegeben, wonach sie in dem Moment verlangt hatten – und wurde abgeurteilt? Warum?

Um jetzt da eine Rücksicht walten zu lassen, wo mir keine zuteil wurde? Ganz ehrlich, ich bin inzwischen so manches Mal der Meinung biblische Urteile walten zu lassen: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Vor allem, wenn es dabei um Unrecht Schwächeren gegenüber geht. Bei mir vor allem Unrecht und Gewalt gegenüber Wehrlosen, egal ob Mensch oder Tier, bei Tieren gar noch ärger.

Ja, da werde ich zum Rumpelstilzchen und kenne inzwischen wenig Gnade. Hier bremst mich so manches Mal dann doch einzig der Gedanke, dass man mir das Liebste wegnehmen würde was ich habe, meine Hunde. Denn ich bin durch meine favorisierte Hunderasse mehr oder weniger dazu verdonnert gewaltfrei und zurückhaltend zu sein. Das ist manches Mal schlimm, sehr schlimm.

Fasziniert mich daher die Figur des Rumpels in der Serie so sehr? Weil er darf, was ich nicht darf und doch so gerne immer wieder mal möchte?

Bin ich deshalb von Grund auf Böse? Oder neidisch? Würde es mich wirkich weiterbringen oder isolieren? Macht mir das was aus?

Hm…

Angeli

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s