Der Wicht und seine Sicht

Es sprach einmal ein listiger Wicht,

„Meinen Namen kennt man nicht!“

Rieb sich die Hände, grinste frech,

doch wartete auf ihn nur Pech.

Nicht um ein Feuer tanzte er,

weil das aus Klimaschutzgründen verwerflich und vor allem recht altmodisch wär.

Nein, in der Küche sprang er auf und nieder,

vorm Mikrowellenherd,

immer wieder.

Und wie er da so trumpelte

und frenetisch hampelte,

da merkte er nicht, wie es knackte und rauschte

als man sein Selbstgespräch belauschte.

Der Rest der Geschichte ist wohl bekann

t rumpelstilzchen ward er genannt.

Nur eine Kleinigkeit jetzt noch,

sein Fuß, der steckte in einem Loch.

Er hing da drin, ganz furchtbar schief.

bis er laut um Hilfe rief.

Seine Beraterin (nennen wir sie doch einfach Kelly) kam gelaufen

und sah den kläglichen Haufen

Elend. „Hilf mir heraus!“flehte er Kelly ann,

„Zieh dich heraus, wie Münchhausen getan!“

Machte ein Selfie und ließ ihn allein.

Verzweifelt riss der Wicht am anderen Bein.

Und wisst ihr, was dann weiter geschah?

Sucht es euch aus,

die alternativen Fakten liegen alle da.

Ich weiß nur eins,

aus recht grimmiger Quelle:

Seine Anwälte klagten erfolglos den Erfinder der Mikrowelle.

Advertisements

8 Gedanken zu “Der Wicht und seine Sicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s