Das dümmste Märchen

Als Kind mochte ich Grimms Märchen sehr und ich lese sie auch heute noch gerne. Auch deshalb, weil mich Märchen – und übrigens auch Religionen im Zusammenhang mit der Thematik des Urwissens und des Archetypus besonders interessieren. Es gibt nämlich Märchen, die reichen bis zu den Anfängen der Zivilisation zurück, z.B. Rotkäppchen, und solche Kulturrelikte finde ich äußerst spannend.

Es gibt aber leider, da muss man ehrlich sein, haufenweise absolut dumme Märchen und es gibt Kinder, die diese Märchen zu Recht hinterfragen. Ich gehörte zur „Freude“ meiner Eltern zu diesen Kindern. Bei einem besonders blöden Märchen, dem Rumpelstilzchen, hörten diese Fragen gar nicht auf und beschäftigen mich bis heute. In diesem Märchen handeln nämlich alle Protagonisten absolut idiotisch. Die Lehre, die man aus dieser Geschichte ziehen soll/kann, erschließt sich daher nicht sofort:

  • Warum prahlt ein armer Müller mit so einer hanebüchenen Geschichte (Tochter kann Stroh zu Gold spinnen) vor dem König? Würde sie stimmen, wäre er doch unermesslich reich und müsste dem König gar nicht sein Leid klagen?
  • Und wie kann man so absolut blöde sein, der Geschichte von der Gold spinnenden Tochter zu glauben und sich nicht die Frage zu stellen, weshalb der Müller immer noch ein armer Müller ist?
  • Wieso nimmt jemand, der aus Stroh Gold spinnen kann, einen Ring bzw. ein Halsband (von einer armen Müllerstochter) als Entlohnung und verlangt nicht gleich das erste Kind? Und wieso wohnt so jemand in einem ollen Einödhof und braut bzw. backt selbst?
  • Wieso wünscht sich Rumpelstilzchen, ein allein erziehender Vater zu werden?
  • Was für ein Schloss ist das, in dem es haufenweise große Säle gibt, die mit Stroh bis zur Decke angefüllt sind?
  • Welche Frau möchte einen Gemahl, der sie zuvor unter Todesdrohungen zum Handarbeiten gezwungen hat?
  • Warum wird der König nach der Hochzeit plötzlich so bescheiden und verlangt keine Spinnereien mehr?
  • Wie kann man so doof sein und seinen Namen lauthals singen, noch dazu mit „ach wie gut, dass keiner weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß“, wenn man doch weiß, dass man sozusagen eine Wette laufen hat, die sich ausschließlich um den Namen dreht?
  • Und die absolut drängendste Frage: Wie bitte schön zerreißt man sich selbst?

Falls eure Kinder euch eines Tages diese oder ähnliche Fragen stellen sollten, gibt es darauf nur eine zufriedenstellende Antwort:

Rumpelstilzchen ist ein Märchen über dumme Menschen, die dumm handeln. Leider ist es eigentlich gar kein Märchen. Denn dumme Menschen, die dumm handeln gibt es bis zum heutigen Tag.

Oder anders gesagt:

Wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Das dümmste Märchen

  1. Hat dies auf Katjalyse rebloggt und kommentierte:

    Ach wie gut, dass niemand weiß, dass – nanu, was soll der Schei*? Rumpelstilzchen ist voll Gier, braut nicht mehr sein gutes Bier. Ein Kind will er doch endlich haben, warum nur? Fragen über Fragen… Und die Moral von der Geschicht – lies sie. Oder lies sie nicht.

    Gefällt 1 Person

  2. das sind durchaus zulässige und kaum zu beantwortende Fragen – wenn es sich um eine Realhandlung und nicht um Archetypisches oder zumindest Sinnbildliches handelt. Darum handelt es sich aber wohl, denn wie sonst hätte sich das Märchen bis heute gehalten?
    Ich habe in meinem Mitmach-Beitrag auch ne „moderne“ Fragestellung entwickelt, ein wenig anders als deine. (https://gerdakazakou.com/2017/03/12/rumpelstilzchen-2/)
    Liebe Grüße! Gerda

    Gefällt mir

  3. Eigentlich liebe ich Märchen und konnte als Kind nie genug davon vorgelesen, später selbst zu lesen bekommen.
    Erst als ich dann im sehr viel später wieder mal ein altes Grimms Märchenbuch aus der Schublade holte um es meinen Kindern vorzulesen merkte ich, wie brutal und teils unzumutbar der Inhalt mancher Geschichten darin sind.
    Keine Ahnung weshalb ich das erst im Erwachsenenalter so sah, erkannte und empfand….
    LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s