Zeitverwirrtes Fazit

Eigentlich könnte einem zu Zeit relativ viel einfallen. Kommt Zeit kommt rat, die verschiedenen Zeitzonen auf der Erde, der Mond, kurz vor Zwölf, Zeitumstellung (die ich übrigens für ziemlich Banane halte) und so weiter und sofort. So viel zur Theorie. Wie die Praxis aussieht, weiß ich nicht.

Heute ist dann auch schon wieder Sonntag, der Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Was wiederum zu bedeuten hat, dass mal wieder ein Fazit fällig wäre, dass ja in letzter Zeit viel zu kurz kam. Man sieht, die Zeit kommt irgendwie und irgendwo ständig vor. Auch wenn man da gar nicht so recht dran denkt. Sie schleicht sich einfach mal eben ins Unterbewusstsein oder auch ins Überbewusstsein. Und ist dann mal da. Ständig und sowieso. Mal ganz zu schweigen, dass sich diese Zeit eigentlich ständig selbst einlädt. Auch wenn man sie garnicht darum gebeten hat. Sehr eigen diese Zeit. Wirklich. Und manchmal sehr ungehalten und unerwünscht. Unerbeten. Und sie tickt einem ins Ohr. Tick Tack. Hallo ich bin da. Tick tack. Tickedietack.

Aber zurück zum wesentlichen Teil, dem Fazit. Die letzten Tage, eigentlich die letzte Woche verlief relativ gut. Wenn man das so behaupten darf und ich mir dies herausnehme zu behaupten. Pferdigunterwegs läuft so vor sich hin und Die Story vom Pferd, ist noch im anlaufen, weshalb ich dazu nichts sagen kann. Zumindest noch nicht. Neulich darüber Sinniert ob Bloggen eigentlich auch eine Berufskiste werden könnte. Allerdings muss ich zugeben, dass ich derzeit alles andere als Zuverlässig schreibe. Was nicht zuletzt an der Tatsache des Keine-Ahnung-Syndroms und an ermangelung von Zeit liegen könnte. Nicht zu vergessen, die Verballertheit die sich gerade durchschlägt, und mir eben, in diesem Moment auffällt, dass ich ja für den Mitmachblog ein Fazit schreibe und nicht für die beiden anderen Blogs. Das kommt davon, wenn man für drei Blogs schreibt. Nun ja, was die Story vom Pferd angeht, versuche ich ja immernoch schwer überzeugend zu sein, dass es sich hier nicht um mich handelt, der da schreibt. Wobei ich mir nicht ganz so akut sicher bin, dass alle davon überzeugt sind. Mal ganz zu schweigen, dass es sich hierbei um akute Erfindungen handelt.

Hat mich ja im Grunde auch kein Mensch dazu gezwungen bei drei Blogs aktiv zu sein. Eigentlich könnte man das tatsächlich als halben Job bezeichnen. Allerdings ist das dann eher ein Job auf Ehrenamtlicher Basis. Weils Spaß macht. Aber das ist im Grunde ja der ganze Sinn dahinter. Wobei natürlich auch einige mit der Bloggerei tatsächlich Geld verdienen. Herzlichen Glückwunsch dafür übrigens.

Aber ich bemerke schon, dass ich akut vom Thema abschweife. Nicht über das rede über das ich eigentlich sollte. Was durchaus der Grund dafür sein dürfte, dass ich keine Ahnung habe über was. Und ständig den selben sulz schreiben will ich nicht. *blöden ton anschlage* Die Statistik….die Followerzahlen….die Beiträge….das Thema *blöder Unterton aus*. Musste mir in letzter Zeit des Öfteren schon sagen lassen, dass ich mich wohl angeblich sehr häufig wiederholen würde. Obwohl das nicht gerade meine Art ist. Bin ich nämlich meist diejenige die darauf aufmerksam macht, wenn sich jemand wiederholt und das zum gefühlt 100 mal. Und dann dieses drum rum geredet und ausgehole. Kann ich ja gar nicht brauchen. Überhaupt nicht.

Nun gut….schon was gemerkt? Ich habe relativ lange vor mich hin Sinniert. Somit Zeit totgeschlagen (sofern man Zeit überhaupt totschlagen kann, ist sie ja so oder so ständig und überall gegenwärtig und wiederholen tut sie sich auch ständig) die versucht vor mir weg zu rennen und ich es nicht schaffe sie fest zu halten. So irgendwie.

Nun werde ich mich mal über das neue Wochenthema stürzen, sofern es schon online gegangen ist. Es mir genauestens durchlesen, vielleicht sogar mehrfach, durch den Kopf gehen lassen und hoffentlich zu der Erkentniss kommen, dass ich damit etwas anfangen kann. Dann möchte ich natürlich noch abstimmen.

In diesem Zusammenhang. Adiosos 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Zeitverwirrtes Fazit

  1. Hat dies auf Pferdig unterwegs rebloggt und kommentierte:

    Ja, das Fazit gibt es noch….es ist nicht unter gegangen. Und aufgegeben wurde es auch nicht. Man lese und staune. Ach übrigens, wer beim Mitmachblog mitmachen möchte, kann dies gerne tun. Meldung bitte abliefern wer will.

    Bitte nicht übers Fazit wundern, ist etwas verworren. Nicht immer ganz so beim Thema. Passiert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s