mag ich nicht !?! WAAAS?

Juhuuu… endlich mal wieder 😉 ein Thema zum „Dampf-Ablassen“. Achtung!!! HEISS!!!
Also, ganz doll mag ich nicht, wenn Menschen aller Art SCHREIEN.
SCHREIEN ist laut und tut weh. Nicht nur in den Ohren. Sondern auch in den weiteren Gängen und Gefäßen des Inneren Kopfes, zum Beispiel der Gehörgänge.
Schreien macht schiefes, verbittertes, zerknittertes angestrengtes Gesicht. Meistens jedenfalls bei den Meisten… denen ich tatsächlich während des Schrei-Vorgangs… ins Gesicht schauen kann.
Denn ich suche eigentlich, so schnell ich kann…. WENN ich kann… dann immer das Weite. WEG hier. WEG vom LAUT.

Schreien ist für mich … wenn dieser jemand sich sooo wichtig machen will und tut, dass alles andere „unwichtig“ werden soll und tut.
Schreien ist doch eigentlich EIN Hilferuf.
Schreien ist aber oftmals ein AAAAAAACCHTUNG! Ein „Achte jetzt nur auf MICH“ – unüberhörbarer „Hinweis“.
Schreien ist irgendwie anderen gegenüber immer taktlos und rücksichtslos.
Schreien ist… ich hasse es.

So. Auch wenn Kinder schreien, mag ich das SCHREIEN NICHT.
Ich mag Kinder, das Geschrei aber nicht.

Wenn ich in meiner Umgebung (ausserhalb der Wohnhaus-Kita-Zone) SCHREIE höre und nicht gleich vor Schreck erstarrt umfalle oder….  weglaufe, schaue ich zumindest, wenn es mir möglich ist… was da los ist.
Ist ein nach Mutti, Vati, Opa, Oma oder Tante/Onkel oder irgendwie „zum Kind dazugehörend“ menschlich aussehendes Wesen dabei, dann … setze ich meinen Fluchtweg … nun ja, nicht immer …fort.
Manchmal gucke ich dann auch das andere, nicht schreiende Wesen…“böse“ deutlich auffordernd an.

Also, berechtigtes Schreien ist wenn AUA. Hingefallt. Knie aufgeschürft. Zahn abgebrochen. Finger blutet. Regal ist umgefallen … oder so.
Dann bitte umgehend die Tröstung einleiten.
Sich zum verletzten Wesen hinhocken, pusten, streicheln, in den Arm nehmen. Sollte ziemlich schnell dazu führen, das das Schreien… bald…irgendwann… also… aufhört.
Wenn nicht, Kind in den Arm nehmen oder am Arm/Rücken halten… und in ruhiger Atmosphäre… die Tröstung ausserhalb weiterführen.

Denn: auch wenn KIND AUA, muss nicht jedes andere Wesen in der Umgebung damit die nächsten zwanzig Minuten hörbar konfrontiert werden.

Ich bin Tante. Zwar wurde ich nicht gefragt OB ich Tante werden möchte, aber gut.
Ich wurde unvermittelt Tante. Eines hübschen Jungen, der nun schon 25 Jahre lang mein (tatsächlich von mir geliebten!) Neffe ist.
Der hat auch mal geschrien. Als Baby. Weil Hunger und Windel voll.
Oder so. Oder „streicheln“ bitte. Liebhaben, Wärme, Nähe… ist okay.
Wärme, Nähe und Liebhaben ist immer okay. Na gut, meistens. Ein Grundbedürfnis der Seele.
Wenn Baby schreit, sehe ich das noch ein. Es kann ja nicht REDEN. SAGEN was es möchte. oder nicht möchte.
Es kann nicht sagen was es mag oder nicht mag.

Und auch wenn die Gesellschaft das gern begründet und ganz offensichtlich schön hört/sieht:
Nicht alle Menschen, die (Kinder-) Geschrei nicht mögen, „hassen“ die Kleinen Süßen!
Nicht automatisch müssen alle „Nicht-Kinder-Haber-Nicht-Geschrei-Mögende“ automatisch böse und kinderfeindlich sein.
Nur mal so nebenbei: wir alle sind Vorbilder für die Kiddies. ALLE!

Die eine Nachbarsenkelin neulich…war höchst erstaunt, als ich vor ihr hockend in ruhiger „Lautstärke“ mit ihr sprach. SPRACH. „Na, Mäusi, wie war es heute in der Schule?“.
Sie hörte es zuerst gar nicht. Ihre Trommelfelle scheinen schon ein wenig in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein… Das arme Kind.
Die Hörtgeräteakustiker werden sich möglicherweise in den nächsten Jahrzehnten auf vermehrte Kinder-Kundschaft einstellen müssen…

Aber ab Kita-Aufrecht-Gehen-Alter KANN KIND reden. Es kann hingehen und SAGEN dass es pullern muss.
Ich möchte tagsüber gern EINMAL das Fenster angekippt lassen können, ohne von schräg gegenüber diverse Ankündigungen aller Art mithören zu müssen.

Eine Kita-Erzieherin (oder… wie werden die Damen und/oder Herren heutzutage eigentlich betitelt?) brüllt in unglaublicher Lautstärke von ganz hinten nach ganz vorn … ich hör-rieche das Essen förmlich.
Wenn sie doch wenigstens nur EINMAL mit einem verstärkenden Etwas rufen würde… ich würde es nach meinem Schreckumfallwiederaufstehen ertragen können. Pulsmessung inklusive.
Aber nein, ganze FÜNFmal hat sie dasselbe gebrüllt.

Wenn es mich nicht so unendlich nerven würde… würde ich die Lautstärkekapazität ihres Klangkörpers glatt bewundern.

Gibt es eigentlich in der Ausbildung zur/zum Kita… eine Brüllschulung?

Also, sowas macht auf Dauer krank.
Nicht nur die Ohren.

Und zu guter Letzt: wenn schon die Kindern es in der Kita… als normal eingefiltert bekommen, dass sie angebrüllt werden, wegen Essenreinkommen oder Pullern oder Schuhe ausziehen…
Dann werden sie nie eine angenehme, ruhige Stimmlautstärke entdecken und erlernen.
Somit müssen wir uns in den nächsten Jahren auf einen steigenden Lärmpegel in der Vis-a-Vis-Unterhaltung oder in drei-Schritt-Entfernung Ge“rede“ gefasst machen…

Ääähm, und nicht immer sind die Kiddies ALLE gleichzeitig im Vorraum, wo die Schuhe ausgezogen werden. Klar, nur mal als Randbemerkung ;). Somit MUSS auch nicht dauergebrüllt werden.
So ein kurzes, Schrei-Lachen… okay. Kinder halt 😉

Aber ich mag das trotzdem nicht. Und ich werde es nicht mögen lernen…

Advertisements

Ein Gedanke zu “mag ich nicht !?! WAAAS?

  1. Hat dies auf Mensch & Tier im Jetzt & Hier rebloggt und kommentierte:

    Ich mag Sonne und das Licht,
    ich mag das Lächeln im Gesicht,
    ich mag die sanften Töne gern,
    ich mag das Reisen, nah und fern.
    Mögen tu ich auch den Scoooter, nur laut,
    bei mir ist keine pflanze unnützes Unkraut.
    Alle Wesen mag ich, weil sie sind,
    ob Mensch, ob Tier, ob Baum, ob Kind…

    Apropos „Kind“… lies hier mal weiter, ganz geschwind 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s