„Es“ lebt!

Moin Moin meine Lieben!

Mal wieder ein geiles Thema…. ;D Vor allem, da es ja soviel Leben auf Gottes Erdboden gibt. Und jeder hat so seine eigene Auffassung von „Es“ was da lebt. Einig sind wir uns alle dahingehend, dass dieser Ausruf meist Dinge betrifft, die eigentlich kein richtiges Eigenleben haben: Autos, Computer, Mobiltelefone…. Also Gerätschaften, die wir mehr oder weniger zum Leben erwecken bzw. mit Leben füllen durch Aktionen, wie z.B. diesen Blog zu schreiben. Immer wieder gerne genommen: der sich selbstständig bewegende Mauszeiger. Die Maus liegt still und friedlich auf ihrem Pad und schaut beim Schreiben zu (????) oder ruht sich aus, doch wir sehen mit einem Mal den Mauszeiger wie durch Zauberhand über den Bildschirm wandern. MAMI!!! Geister!

Jedem IT-ler, der sich jetzt kopschüttelnd an die Stirn fasst sei gesagt: ich weiß, dass das nur passiert, wenn die Maus eine neue Batterie benötigt! Keine Mama und keine Geister. ;D Aber dennoch ist sie lebendig genug um durch das Wandern des Zeigers auf genau dieses Tatsache hinzuweisen.

Bei uns zuhause kommt dieser Ausspruch meist, wenn unsere Hunde wie tot daliegen und rüsseln, über sehr sehr lange Zeit… und dann kommt Bewegung rein. Entweder wird sich gestreckt oder der Hund träumt, was immer wieder leicht an Horrorfilme erinnert: die Augen sind verdreht, man sieht nur die blutunterlaufen Unterseite, die Lider flattern, die Lefzen heben sich….

Gut, das war jetzt ein Ausflug unter die Lebenden, aber seien wir ehrlich, meist sind es doch die Maschinen, die uns diesen Ausruf entlocken. Unvorhersehbar und überraschend. Meist jedoch eher in Richtung komisch.

Unkomisch war ein sehr lebendiges Navi, welches ich mal in meinem Auto hatte. Genauer gesagt eher so ein Superradioteil mit Freisprecheinrichtung, Navi, CD, Radio…. Schön mit Touchscreen und Konsorten. Das machte grundsätzlich das was es wollte, nie das was es sollte. Die olle Navischlampe war sowieso immer genau dann im Urlaub, wenn ich irgendwo in den Karpaten stand und nicht wußte, in welcher Richtung meine Heimat lag. GENAU DANN benötigte sie ein ewig währendes Update oder hatte irgendeine Fehlermeldung. Ende vom Lied: Das Teil lebt nicht mehr – zumindest nicht mehr in meinem Auto.

Angeli

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s