Von Salzsäulen und Verwölkung

„Verwandlung? Ausgezeichnet. Damit kenne ich mich aus. Du weißt doch, in Märchen geht es ganz oft um Verwandlungen. Also zum Beispiel der Bär, der eigentlich ein Königssohn war und …“

„Ja, wirklich? Das fällt dir als erstes ein?“ frage ich etwas erstaunt den Zwerg unter meinen Ghostreiterinnen und Alter-Egos. „Du weißt aber doch sicherlich, dass der Bär erst verwandelt wird, nachdem er den Zwerg erschl… also nachdem er ihn besei…“

Der Zwerg sieht mich mit großen Augen erwartungsvoll an. Weiß er etwa nicht um die Charakterschwächen und das finale Schicksal des Zwergs in Schneeweißchen und Rosenrot?!

Das ist ja fast so, als müsste ich einem Kind in der größten Adventsstimmungschristkindvorfreude verraten, wie es sich mit dem Christkind denn nun wirklich verhält. Auch in diesem, für mich zum Glück noch hypothetischen Fall, würde ich wohl lieber erklären, dass die Eltern die Helferlein des Christkinds sind, weil das arme Kindlein ja nun wirklich nicht alle Geschenke selbst in so kurzer Zeit zustellen kann, als die nackten Tatsachen auf den Tisch zu knallen. Ungeschminkt ist die Wahrheit halt immer hässlich.

Also beende ich meinen Satz nach einigem Nachdenken mit „… nachdem der Zwerg weg ist

Ja, wir Zwerge haben immer viel zu tun“ plappert der Rotbemützte geschäftig und nicht gewahr dessen, was dem Grimmschen Zwerg damals wirklich passierte. Wobei das „wirklich“ hier auch einer anderen Realitätssphäre zuzurechnen ist.

Bist du nicht viel näher mit den Gartenzwergen verwandt als mit den Märchenzwergen“ frage ich neugierig, weil ich manchmal – unglücklicherweise – sofort die Gedanken ausspreche, welche mir durch den Kopf schießen, sogar dann, wenn sie nicht unmittelbar mit dem aktuellen Gesprächsthema zu tun haben. Nur dann, wenn ich einen guten Eindruck machen will, da fehlen mir meistens die spontanen Worte.

Darüber könnte ich eigentlich schreiben: Die Verwandlung eines schüchternen Menschen in eine, maximalen Blödsinn stammelnde Salzsäule oder den Versuch des extrem Introvertierten nicht exkludiert herumzustehen, sondern sich locker zu geben und Smalltalk zu führen. 

Ich freue mich über den tollen Arbeitstitel für den nächsten Beitrag. Die Verwandlung der Menge in ein paar Grüppchen und den Ausgeschlossenen, das geht oft sehr schnell. Kaum geht der sozial weniger kompetente Mensch in der ersten Pause eines Seminarwochenendes nur kurz aufs Klo, schon haben sich die unzertrennlichen Cliquen für die nächsten zwei Tage zusammengefunden. Und wenn er vom Klo zurückkommt, weiß er auch schon um seine Rolle: Outsider.

Die verwandeln sich übrigens gelegentlich in Insider. Macht als Mittel der Rache. Da erst merke ich, dass der Zwerg mir gerade detaillierte Vorschläge zum nächsten Blogbeitrag macht: „… und dann beschreibst du noch kurz den Wandel der Zeit mit allen Verzweigungen: Märchenzwerge, Gartenzwerge, Bühnenzwerge.“ Der Zwerg grinst mich breit an, stolz auf seine Abwandlungen des Themas Verwandlung.

Bühnenzwerge? Du meinst wohl die Kasperlzwerge?“ frage ich nach.

Also bitte!“ empört sich mein kleines Gegenüber. „Der Kasperl ist ja nun wirklich keine ernstzunehmende Person. Mit dem haben wir nichts am Hut!“

Ihr habt aber ziemlich ähnliche Mützen. Da fällt mir ein Witz ein!“ unterbreche ich ihn, bevor er mit seinen geschichtlichen Belehrungen kommt. Der Zwerg sieht mich missmutig an. Er kennt die Qualität meiner Witze offenbar schon.

Also, wie verwandelst du den Kasperl in einen Zwerg?

Schweigen.

Na ist doch klar! Einen Bart umhängen, weil schrumpfen, musst du ihn ja nicht mehr!“ Ich kichere vor mich hin.

Ich verwandle mich dann jetzt mal in eine Staubwolke, wenn meine konstruktiven Vorschläge hier nicht erwünscht sind“ grummelt der Zwerg und stapft hinaus.

Na ja, die Verwandlung ist dir aber nicht gelungen – Wolken bewegen sich gewöhnlich lautlos!“ rufe ich ihm noch nach, aber Wolken haben ja keine Ohren.

wolke-blauerhimmel

Advertisements

Ein Gedanke zu “Von Salzsäulen und Verwölkung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s