Der (oder Das) Mitmachblog ist 1 Jahr alt

Ich weiß nicht recht, wer sich noch an die lustige Zeit erinnern kann, in dem dieses Baby, das Licht der Welt erblickte. Wahrscheinlich war ich schon wieder blau, tatsächlich war die Geburt auf jeden Fall eine Schnapsidee.
Aus einer Unterhaltung mit Dampfbloque heraus wurde im Kurzschluss dieser Blog gegründet.
»Wie vernetzt man sich in Deutschland mit anderen Bloggern?«, das war die Frage des Kollegen mit dem merkwürdigen ›QU‹ im Alias. Meine Antwort war dieses Ding hier.
Ohne die Hilfe vom Zeilenende und von Einigen von den Ersten, wäre das Kind eine Totgeburt gewesen.
Der Anfang war jedoch grandios. Es war wie ein Gedicht. Jede Mitteilung wurde von so vielen Leuten verfolgt, wie keine Einzige im privaten Umkreis. Die erste Mitarbeiterin verabschiedete sich damals, weil sie den Überblick verlor. Das Chaos war perfekt.
Ich schrieb fast jeden Tag einen Eintrag, wir suchten ein einheitliches Design, welches dann vom Helden der ersten Stunden Herrn ›AushilfsJedi‹ gefunden wurde. Wir können ihm gar nicht oft genug für seine Mühe danken.
Der Sommer ging ins Land. Das Baby wurde älter und lernte schon vor einem Jahr selbst gehen. Es rannte so gar so schnell, dass die Administratoren gar nicht mehr hinterherkamen. Wir suchten nach ein paar Neuen und fanden sie auch.
Immer mehr Leute schrien nach Regeln. Irgendwer sollte das Kind stoppen, bevor es einen Abhang herunterfällt. Dabei hatte ich nur zwei blödsinnige Regeln erfunden, die dem Ganzen einen Rahmen setzen sollten. Doch auch diese zwei wurden einfach überhört.
Ich musste handeln.
Ach je, wenn ich einmal eingreifen muss, ist das auch nicht mehr ganz so hart, wie noch in meiner Jugend. Soweit ich das sehe, hat es kaum jemand gestört.
Das Chaos gefiel mir allerdings immer mehr. Der Sommer verschwand mit einem lauten Getöse.
Der Herbst hatte leider Trouble im Gepäck. Der Ärger war so hart, dass sich eine unserer treuesten Schreiberrinnen verabschiedete. An dieser Stelle möchte ich noch einmal sagen, wie sehr mich das geschmerzt hat.
Der Ärger hat auch bei mir einige Wunden hinterlassen. Ich wurde träge.
Allerdings nur hier.
Meine eigenen Texte, d.h. den Blog-Roman den ich selbst schreibe, wurde mir immer wichtiger. Mittlerweile stecke ich jede freie Minute in meine eigene Kreation.
Natürlich träume ich davon, einmal das eigene Buch in den Händen zu halten.
Auch wenn mich der letzte Herbst geärgert hat, will ich mich doch nicht von diesem Kind hier freisprechen. Ich sehe ja, wie viel Spaß ihr habt.
Aus diesem Grund feiern wir einfach ein neues Jahr und hoffen, dass es genauso gut wird, wie das letzte. Nur diesmal ohne Stress!

Habt Spaß und macht was euch gefällt!

Der SAC-King Bob

Advertisements

7 Gedanken zu “Der (oder Das) Mitmachblog ist 1 Jahr alt

  1. Na dann, hoch die Kaffeetäschen, Gläser und Karaffen,
    so lässt sich auch das zweite Jahr ganz gewiss noch schaffen.

    Huch, das reimt sich, ich bin eine Poetin 😀

    Lyrische Grüße aus dem Garten an alle Leser und Schreiber und Administratoren und an meinen Nachbarn vom Planeten Dings 😉

    Gefällt 2 Personen

  2. Da wusste ich doch gar nicht, dass der Mitmach-Blog nur weinge Wochen älter ist als mein (Blog-)Baby. Schade eigentlich, da hätten die zwei ja prima miteinander spielen können. Aber Stop, tun sie das nicht, fast jede Woche? Auf jeden Fall und das wollte ich mal sagen, ich finde den MMB einfach toll und möchte Danke sagen, für die viele Arbeit daran und für uns.

    Liebste Grüße Ela

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s