Wie war das mit dem (ersten) Eindruck?

Ich war jüngst schier umgeben von tropfenden Duscharmaturen. Zuerst zuhause, wo der vom Vermieter bald geschickte Handwerker seine Dichtkunst perfekt beherrschte, so dass die Undichtigkeit durch das Tauschen einer Dichtung (leider war sie nicht blau sondern orangerot) zügig behoben ward.

Auch in einem der Hotelzimmer, in denen ich jüngst nächtigte, tropfte es. Es tropfte und tropfte unüberseh- und -hörbar. Die ganzen drei Tage meines Aufenthalts. Und ganz schnell entlarvt so ein tagelang tropfender Wasserhahn im Hotelbadezimmer den typischen Handtücher-bitte-der-Umwelt-zuliebe-…-Zettel doch als das, was man als Hotelgast eigentlich schon immer wusste: ein reichlich inhaltsleeres Stück Papier. Ich lerne: Wasserhahnreparieren und Handtücherwaschen kommt teurer als Verschwendung.

Überrascht mich das jetzt? Aber ob es nicht doch irgendwie einen schlechten Eindruck macht? Ob ich nächstes Mal nicht doch ein anderes Hotel buche? Wo man die Kunst zu dichten mehr schätzt?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wie war das mit dem (ersten) Eindruck?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s