Metamäßig mitmachen – Thema rein, Beitrag raus

Das Fräulein Ich hat die Blogparaden auf dem Mitmachblog ins Leben gerufen und nun beteilige ich mich erstmals daran:

Die Metaebene des Mitmachblogs (also MMMB?),  ein paar Gedanken dazu, sind diesmal gefragt. Los geht’s:

Wie bist du auf den Mitmachblog gekommen?

Zeilenende hat wohl einen der ersten Beiträge zum Mitmachblog auf seinem Blog rebloggt. Da ich ihm folgte, war ich erst einmal verwirrt und dann kam das, was ich auch bei meinen Kindern ständig beobachte: Kaum ist bei einer Attraktion am Spielplatz was los, schon wollen sie auch mitmachen. Der „Ich auch!“ Effekt war es also.

Warum machst du gerade beim Mitmachblog mit?

Weil ich es spannend finde, sich zu einem vorgegebenen Thema eine Geschichte oder einen Beitrag anderer Art einfallen zu lassen. Das ist so ein bisschen wie bei den Deutschschularbeiten früher, nur nicht mit so viel Zeitdruck. Ich mag solche Aufgabenstellungen und ja, ich war in der Schule eher der Streberfraktion zuzurechnen

Hast du Spaß daran, mit anderen Bloggern gemeinsam einen Blog zu betreiben und dich aktiv zu beteiligen?

Kurze Anwort: Ja.

Längere Antwort: Ja, schon.

Da gibt es ja immer wieder die Wow-Momente, wo man Beiträge von anderen zu demselben Thema liest und sich denkt: „Wow! Das wäre mir nie eingefallen!“

Bist du aktiver Autor, oder lieber stiller Mitleser?

Also, beim Mitlesen bin ich gewöhnlich eher still, außer ich muss laut auflachen.

Sonst bin ich aber derzeit schon aktiv schreibend beteiligt. Nachdem ich vom lieben Sacking Bob irgendwann überraschend zum Admin ernannt wurde und der gute Zeilenende eine Blogpause einlegte, fing ich an sonntags auch die Wochenthemenankündigungen zu schreiben. Und werde es auch tun bis jemand anderer ruft: „Ich will!“ oder sonntags einfach schneller ist oder ich auf Urlaub bin oder … aber, wer weiß schon, was die Zukunft bringt?

Wie stehst du zu den Wochenthemen?

Uff, also nachdem ich sie derzeit nicht nur ankündige, sondern auch für die Umfrage jeweils auswähle, kann ich völlig unvoreingenommen, neutral und objektiv sagen: Ich finde es immer wieder faszinierend, welche Themen schließlich die Mehrheit bekommen.

Gerade die Themen, bei denen mir anfangs so gar nichts einfallen möchte, die setzen sich dann richtig fest und beschäftigen mich ein paar Tage lang immer wieder. Meistens kommt dann irgendwann der Moment, wo sie plötzlich zu einer Geschichte werden oder sich zumindest rundherum einige Gedanken entwickeln, die unbedingt zu Papier gebracht werden wollen.

Die inspirierendsten Momente habe ich dabei übrigens, während ich auf den Zug warte, im Zug fahre oder neben meiner kleinen Tochter liege und warte, bis sie eingeschlafen ist. Insofern also Danke Öffis und Danke Familie! Auch längere Autofahrten eignen sich meiner Erfahrung nach, um das Thema der Woche sickern und wirken zu lassen.

Engen dich die Wochenthemen ein oder sind sie inspirierend für dich?

Bisher fand ich sie (mit nur ganz wenigen Ausnahmen) im Endeffekt inspirierend. Vor allem aber auch das, was andere daraus machen. Darüberhinaus kann man fast jedes Thema auch zweckentfremden. Also zum Beispiel zum aktuellesten Thema „Donner und Blitz“ lässt sich doch locker ein Beitrag zu einem (Akte)x-beliebigem Thema so einleiten: “

Heute Nachmittag gab es überraschend Donner und Blitz. Und wisst ihr was dann passierte? Ihr werdet es nie erraten? Mitten im stärksten Sommerregen landete ein UFO in meinem Garten. Die Metalltüre öffnete sich langsam und im gleißenden Licht schwebte der Nachbar vom Planeten Dings herunter und grüßte mich mit den Worten ….“

Was er sagte, das sei an dieser Stelle nicht verraten. Wer weiß, ob ich ihn überhaupt schon persönlich getroffen habe oder nur manchmal bereits von ihm träume 😉

Fast jedes Thema kann etwas breiter ausgelegt werden als es auf den ersten Blick scheint. Der Fantasie sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt.

Erfreulich wäre es auf jeden Fall, wenn regelmäßig neue Themenvorschläge eintrudeln würden und je offener das Thema, umso vielfältiger werden wohl auch die Beiträge der Autoren ausfallen.


So, das war es dann von meiner Seite zur aktuellen Blogparade zum Thema „Mitmachblog“.

Advertisements

8 Gedanken zu “Metamäßig mitmachen – Thema rein, Beitrag raus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s