Eine Jugendsünde oder Quo Vadis

Oh mein Gott! Als ich über das Thema gestolpert bin, ist mir doch sofort etwas dazu eingefallen. Ich eröffne das Ganze einmal mit einem Lied:

Wie haben wir als Pubertierende dazu getanzt und uns dabei gedacht, dass wir die Welt erobern wollen. Im Jugendkeller einer auf erwachsen gemacht und genüsslich einen „Fliegenden Stier“ getrunken. Wir dachten damals, wir seien nun gross und wir wüssten wie die Welt tickt. Gefühlte hundert Jahre später, blicke ich mit einem Kopfschütteln und einem weinenden und einem lachenden Auge darauf zurück.

Ein lachendes Auge, weil es soviel Spass gemacht hat, naiv sein zu dürfen.

Ein weinendes Auge, weil ich Träume hatte, die das richtige Leben unter sich begraben hat.

Deshalb drehe ich jetzt den Volumenknopf auf volle Lautstärke und lasse mich nochmals zurückbeamen, in die Zeit, in der noch alles offen und möglich war.

QUO VADIS?

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Eine Jugendsünde oder Quo Vadis

    1. Das stimmt! Deshalb haben wir auch unser Hab und Gut verkauft, verschenkt und entsorgt, damit wit unseren Traum vom Reisen endlich erLeben können. Das „sich trauen“ braucht ein wenig überwindung, doch wenn man es erst eimal angeht, geht es wie von alleine. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Das hört sich toll an. Soviel Mut hätte ich dann doch nicht. Ich versuche es erst einmal im kleinen und möchte beruflich von neuem starten. Obwohl es auch nicht wirklich klein ist, so ein Neustart. Ich wünsche euch viel Freude und ganz, ganz viele neue Eindrücke.

        Gefällt 1 Person

      2. Jeder Schritt aus dem gewohntem Umfeld, unserer Komfortzone ist ein Schritt der Mut braucht. Auch beruflich einen Neustart zu wagen ist ein grosser Schritt. Finde ich super und wünsche dir dabei nur das Beste! Toi, toi, toi!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s