Ganz nebenbei

Die angenehme Nebenwirkung von demokratischen Wahlmöglichkeiten ist die Freiheit, wollen zu dürfen. Die andere Nebenwirkung ist der Zwang, sich dem Mehrheitswunsch beugen zu müssen. Wofür die größte Gruppe der Gleichgesinnten stimmt, das wird gemacht – und zwar von allen. Demokratie gefällt daher vielleicht am besten jenen, die im Mainstream schwimmen.

Politische Wahlen in unseren Breiten sind zum Glück frei, laufen gewöhnlich ordnungsgemäß ab und man kann ohne Gefahr an Leib und Leben seine Stimme abgeben. Kehrt man dann (stimmlos?) nach Hause zurück, heißt es abwarten, bis die Hochrechnungen da sind. Hoch gepokert wird vor der Wahl, hochgerechnet danach. Man wählt ins Blaue hinein – oder hoffentlich auch nicht. Jedenfalls weiß man zum Zeitpunkt der Wahl nicht, wie richtig die Prognosen wirklich lagen. Ob es sich „ausgehen“ wird für den Wunschkandidaten. Wie viele werden für ihn/sie stimmen? Um den erhofften Sieg durch das eigene, einzelne Kreuzerl zu begünstigen, muss man also eine Annahme treffen, wie die Wahl ausgehen wird. Das alles macht solche Wahlen spannend und gelegentlich auch überraschend.

Nicht so überraschend, aber selbstverständlich kaum weniger spannend, ist übrigens  unsere wöchentliche Abstimmung über das nächste Mitschreibthema:

Jetzt hier abstimmen! Jetzt hier abstimmen! Jetzt hier abstimmen!

Und wisst ihr, was das Beste daran ist? Nein, nicht nur, dass man jede Woche eine Chance auf Veränderung hat. Auch nicht, dass der Mitmachblog ganz ohne Wahlkonfrontationen auskommt (allerdings nicht ganz ohne Wahlwerbung *hüstel*). Nein, das Beste ist doch wohl: Man darf manipulieren so oft man will! Wer zur Mitmachblog-Wahlurne schreitet, kann sich vorher schon ein genaues Bild über den gegenwärtigen Wahlausgang machen und den eigenen Favoriten pushen – wieder und wieder und wieder, bis er ganz weit vorne liegt.

Wahlbetrug meint der eine oder andere zu erkennen? Papperlapapp! Bloggen hat die nette Nebenwirkung, dass wir nicht alles hier auf dem Blog ganz ernst nehmen müssen und auch mal Buttons drücken dürfen wie wir wollen. Oft genug hat man das Gefühl, jene, die an den Schalthebeln sitzen, tun das auch.

Und vielleicht ist ja Euer Lieblingsthema dann nächste Woche als schöne Nebenwirkung die Nummer 1.

Hier sind sie noch einmal, fast nebenwirkungsfrei, auf jeden Fall frei wählbar: Die Themen für die nächste Woche

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s