Bis zum Morgengrauen

„Na der ist ja wohl eindeutig an mich adressiert. Deutlicher geht’s ja wohl nicht. Soviel Privatsphäre wirst du mir doch wohl noch einräumen junge Dame!“ söpttelte Sven und warf einen Blick so auf das Stück Papier. Es war von Fett durchtränkt und die Schrift war eher zu erahnen als wirklich zu lesen. „Das da könnte 14.00 Uhr bedeuten.“ meinte Ingar, Sven über die Schulter blickend. „Also ehrlich! Jetzt wird’s mir doch zu bunt.“ Er drehte sich zu der Blondine um und blickte sie vorwurfsvoll an, stehts darauf bedacht ihr den Blick auf den Zettel zu verwehren. „Das ist für mich… … Bis zum Morgengrauen weiterlesen

Morgengrauen und ein bisschen bunt.

Die Party hatte lange gedauert. Ihr Kopf dröhnte von zu lauter Musik und zu viel Bier. Und überhaupt, wer hatte mit den U-Booten angefangen? Wie kann man nur ein Stamperl Schnaps in einem Glas Bier versenken und das dann trinken wollen? Nun, alles ging, wie sich herausstellte. Dem ersten U-Boot folgte das nächste. Und als schließlich die ganze Flotte durch ihre Kehle gewandert war, dachte sie erstmals, dass sie kentern könnte. Kann ein U-Boot kentern? Der Alkohol machte lustige Sachen mit ihr, doch aus dem Lustigen wurde bald das Traurige. Bevor sie sich noch mehr zum Affen machte, wurde es … Morgengrauen und ein bisschen bunt. weiterlesen