Diawer?

Die Autorenversammlung musste nach einer halben Stunde wegen Erfolglosigkeit aufgelöst werden. Die Alter-Egos liefen erleichtert zurück in ihre Nischen und machten sich einen schönen Abend. Noch nicht einmal die Sprachinteressierte hatte etwas Sinnvolles beitragen können. Ihr Versuch, das Wort Dialekt aus dem Dialog eines Spaniers mit einem Bayern abzuleiten wurden nicht gewürdigt: „Buenos Dias!“ – „Leckt’s mich doch am A..“ Allgemeines Kopfschütteln, die Sprachinteressierte verstummte abrupt. Es ist halt so. Keiner von uns spricht einen ordentlichen Dialekt. Nur so ein Mischmasch aus Hochdeutsch und niederösterreichischen Schlampereien, aber darüber lässt sich nichts schreiben. Klar kennen wir Leute, die richtig lustige Dialekte … Diawer? weiterlesen

Liebe Fehlar und Buaba….

Also täten wir hier mal weiter machen mit dem zweiten Part, meiner durchaus versprochenen Videoreihe. Sofern mancher sich den zweiten Teil net eh schon angschaut hat. Was weis i denn. Bin doch kei Hellseher oder? Würde ich schreiben wie mir der Mund gewachsen ist würde sich manches wohl merkwürdig anhören. [Würd i so schreiben wi mir da Mund gwachsen isch, würd sich mankes wahrscheinlich komisch anhörn] Dürft euch gerne selbscht nen Reim draus klamüsern aus welchem Teil ich komme. Dazu bitte ne ausführliche Dialektanalyse anhand der Videos. Bitte, danke, gern geschehen. Oder au net :D.   und zum Abschluss noch … Liebe Fehlar und Buaba…. weiterlesen

S isch halt so! und Bloß it hudla!

Huch….ist Tatsache schon wieder Donnerstag? Scheint so. Also…wir hättens da grad von Dialekt un so wa. So schaugts aus. Und it Andersch. S isch halt so [Beliebtes Disusionsende im Allgäu] Dem hasch, weisch und isch verfallen, werde ich nun, eigentlich wollte ich die ganze Woche über, mehrteilig etwas beitragen…….em ja…..werde ich nun einen kleinen Videotechnischen Beitrag hier lassen. Um den Dialekt, den man bei mir Dahuim red, näher zu erörtern. Oder so in dia Richtung. So liebe Fehlar und Buaba, dann horchts guat zua, gell! I flagg mie so lang aufs Kanapee. S isch halt so! und Bloß it hudla! weiterlesen

Nochdenga übers Redn.

Wer hat sich denn DAS Thema ausgesucht? Dachte ich zuerst. Do foit ma goa nix ei! Dialekt spricht man eben. Oder auch nicht. Ich bin mit meinem Dialekt aufgewachsen. Und bin deshalb in späteren pubertären Jahren herablassend angesehen worden von jenen in der Schule, die selbst auch Dialekt sprachen. Einen anderen Dialekt. Aber eben nicht so herausragend. Die Kränkungen von damals habe ich überwunden. Vergessen werde ich sie trotzdem nicht. Dialekt zu sprechen kann einem einen Stempel aufdrücken. Den des Hinterwäldlerischen, der Einfältigkeit, den des tumben Bauerntrampels. Den Stempel bekommt man erst wieder weg, wenn man das Umfeld wechselt, geografisch … Nochdenga übers Redn. weiterlesen

Jetzt hat sie’s

Es grünt so grün … Letzte Woche war noch alles blau auf dem Mitmachblog und schon sind wir mitten drin im Dialektdschungel. Dialekte nimmt man gewöhnlich mit der Zeit an. Aber wie wird man ihn los? Richtig, mit Sprachübungen. So lehrte uns schon recht humorvoll und beschwingt Professor Higgins. Ach wie gerne hab ich als Kind mit schauriger Stimme „Wart’s nur ab, Henry Higgins, wart’s nur ab“ gesungen. Und natürlich von den blühenden spanischen Blüten. Die Melodien sind sofort wieder da, kaum dass ich die Worte höre/lese/schreibe. Audrey Hepburn und Rex Harrison – das arme Mädchen mit der fürchterlichen Sprache … Jetzt hat sie’s weiterlesen