Frauen am Steuer- Gedankenhopser

“Frauen am Steuer“ Klingt irgendwie gleich mal bedrohlich.  Wie “Baum fängt Feuer“? Ne, so harmlos auch wieder nicht. Eigentlich, eigentlich hätte das ja ganz gut zum Thema Klischee gepasst. ‚‚Kann nicht einparken, stirbt jedes Mal tausend Tode, wenn sie das Auto nehmen muss, will lieber alleine fahren als mit nervigem Beifahrer, der sie nur noch nervöser macht, weil er alles besser weiß. Hat von Technik keine Ahnung und noch nicht einmal das ganze Bedienungshandbuch durchgelesen. Braucht natürlich Hilfe, um die Reifen zu wechseln, weil diese verdammten Schrauben so schwergängig sind. ‘‘ Ich muss wohl eine Frau sein. Leider kann ich … Frauen am Steuer- Gedankenhopser weiterlesen

Das Ding: Die Geschichte zum Bild

Ich bin keine große Geschichtenerzählerin und hatte halbwegs gehofft, dass du, lieber Leser, liebe Leserin, mich der Mühe enthebst. Einige von euch hatten dankenswerter Weise Assoziationen, die mir weiterhalfen, und Luke Elljot erzählte sogar ein Stück einer Geschichte, aber da niemand auf seinen Zug aufsprang, muss ich nun selbst ran.   Die Geschichte zum Bild Jeden Tag zur selben Stunde warf sie sich den Tschador über das bunte Kleid  und eilte, ohne nach rechts und links zu schauen,  über den weiten Platz. Wie ein Minutenzeiger, der den Stundenzeiger trifft und von ihm gedeckt wird – dachte sie und lächelte, als … Das Ding: Die Geschichte zum Bild weiterlesen

Wochen und Monatskritik am Michmachblog oder wie das Navi mein Leben bereichert 

Ich liebe es, meiner Frau bei Ihrer Diskussion mit dem Navi zuzuhören. Das Ding ist mindestens genauso beratungsresistent wie ihr Ehemann, nur gibt es weniger beißende Widerworte. Seine Meinung ändert es allerdings auch nicht. Zumindest trifft mich anschließend bei diesen … Wochen und Monatskritik am Michmachblog oder wie das Navi mein Leben bereichert  weiterlesen

Rebellion der Maschinen

Immer diese Technik. Sicherlich unterlief ihr bei der Auszählung der Stimmen ein Fehler, der dazu führte, dass wir in dieser Woche wider Erwarten einen leidenschaftlichen Beitrag zur Technik schreiben. Technik ist nämlich sehr egoistisch. Sie will, dass sich alles um sie dreht. Dass wir von ihr abhängig sind und ohne ihre Hilfe nicht mehr zurechtkommen. Technik ist die Droge 2.0, das Smartphone der Opiat-Ersatz, nicht minder gefährlich und dank Terabyte-LTE-Datenflats und geplantem Verschleißes mit jährlichem Gerätetausch wahrscheinlich sogar genau so kostspielig. Klingt überzogen? Dann empfehle ich als kleines Experiment eine Fahrt mit der U-Bahn. Wie viele Mitmenschen werdet ihr erblicken, die nicht dem Vollrausch frönen? Ganz genau. … Rebellion der Maschinen weiterlesen

Technik schafft Leiden – Leidenschaft Technik

Technik ist herrlich: Foto machen, Foto verschicken –  ein paar Klicks und die ganze Welt kann (könnte) sehen, wie toll mir die Torte wieder gelungen ist oder wie super meine Frisur heute sitzt. Also, Klick – Foto gemacht, Klick – Fotoapparat mit PC verbunden, Klick – App gestartet, Klick – Foto heruntergeladen, Klick – Foto geteilt. Fertig! Dauer 2 Minuten. Normalerweise. Außer es soll richtig schnell gehen. Also, Klick – Foto gemacht, Klick – Fotoapparat mit PC verbunden. Ui, Lampe blinkt – vermutlich ist der Akku gerade leer. Klick – Akku ins Ladegerät. Ein paar Minuten herumsitzen. So, das muss … Technik schafft Leiden – Leidenschaft Technik weiterlesen