Nebel im August

Nebel. Zuerst dachte ich, mir fällt dazu nichts ein. Aber in zusammenhang mit dem aktuellen Monat und dem jetzigen Thema ist es mir brühend heiß eingefallen. Nebel im August. Ein Buchtitel. Dieses Buch las ich selber. Manchmal liegt das Thema näher als man denkt. Vor einer Weile las ich es nochmals. Ich bin nach wie vor, auch wenn ich es bereits las, schokiert über die Geschichte. Über die Geschichte des kleinen Ernst Lossar, der zu Nazizeiten als, sagen wir mal, Irre bezeichnet wurde. Von einem Heim ins nächste wanderte, bis er zuletzt in Kaufbeuren in der damaligen Anstalt landete und … Nebel im August weiterlesen

Dekaemes

Ich habe Blutkrebs. Das sagte mir der Arzt vorgestern. Und die Welt versank im Nebel. Wuob wuob wuob wuob, wuob wuob wuob wuob – wie neben einer Bassbox stehen. Wo man den Ton nicht hört. Aber spürt. Sonst weißes Rauschen. Ich in einem riesigen Bilderbuch. Zum Aufstellen. Wo man klappen und ziehen kann und es bewegt sich der Typ in Weiß da vor mir. Jetzt über mir – ziehen – wieder vor mir – ziehen – wieder oben. Ha ha, das ist lustig. Nur schaut der nicht so. Vor – oben – vor – oben – Bilderbuchmann greift meinen Arm. … Dekaemes weiterlesen