Zeigt her …

eure Füße, zeigt her eure Schuh und schauet den tanzenden Kindern einmal zu. Das Tolle am Elterndasein ist (unter anderem) zu sehen, welche Lösungswege Kinder wählen, um Probleme zu meistern, die wir als Erwachsene meist gar nicht mehr haben. Und auch manche Lösungswege stehen uns Erwachsenen nicht mehr offen. Spieglein, Spieglein an der Wand, zeig mir nicht nur das Gewand. Auch die Füße möchte ich sehen, sind meine neuen Schuhe richtig schön? Wenn man noch nicht einmal einen Meter hoch ist und neue Schuhe bekommen hat, möchte man die natürlich auch ausreichend bewundern, egal ob links-rechts-vertauscht oder nicht. Der Spiegel … Zeigt her … weiterlesen

Aussprache.

Du liebes Spieglein, kennst mich noch? Ich, Frau Vro, ich bin es doch! Nein, Madame, Ihr seid mir nicht bekannt! Seid hier wohl zufällig vorbei gerannt. Aber nein, ich wohne immer hier. Das ist schon lange so, das glaube mir! Nein, ich kenn Euch wirklich nicht, ich merke mir schließlich jedes Gesicht. Doch das Eure sah ich noch niemals, nicht vom Scheitel bis zum Hals. Immer nur kommt da ein Mann und glotzt bartstoppelig mich an. Oder zwei Kinder, die schnell gucken und mich dann mit Zahnpasta bespucken. Spiegelein, ich glaube fast Du träumst, dass Du mich jeden Tag versäumst. Ich bin … Aussprache. weiterlesen

Hilfe, wer ist die Frau in meinem Spiegel?

Es gibt Tage, das stehst du auf und weißt genau, das hättest du lassen sollen. So ein Tag war dieser, schlaftrunken wankte ich aus meinem schönen, warmen Bett ins Bad, schaute vorsichtig in den Spiegel: HILFE! Da war sie wieder, die Frau in meinem Spiegel. Ich kenne sie nicht und will sie auch nicht kennen. Hilfe, wer ist die Frau in meinem Spiegel? weiterlesen

Von Frau Waage, Spiegeln und Spiegeleiern an der Wand

Irgendwie kommt mir das aktuelle Wochenthema so ganz leicht bekannt vor. Schwirrt mir hier eine Auslegung durch den Kopf, die mir genau bei diesem Wort einst durch den Kopf schoss, weil ich nicht richtig las. Spiegelei, Spiegelei. Man stelle sich nun ein Spiegelei an der Wand vor. Könnte ein neues Dekohiglight darstellen. In ferner Zukunft. Oder in naher Zukunft. Wer das dann aber weg macht, ist eine andere Frage. Ganz zu schweigen von dem merkwürdigen Geruch, den es wohl oder übel, irgendwann von sich geben wird. Und die Füße erst, die es bekommt. Frage mich nur, wo es denn dann … Von Frau Waage, Spiegeln und Spiegeleiern an der Wand weiterlesen