3 Raumschiffe unterwegs zum Andromeda-Nebel

Hier noch schnell ein Beitrag, bevor sich die Erde aus dem Weltall verabschiedet. Drei Raumschiffe sind unterwegs zum Andromeda-Nebel. Ich habe sie losgeschickt, um die Überlebenschancen dort zu überprüfen.- Ich las nämlich eines Tages in einer seriösen Quelle, genauer bei Spiegel – Wissenschaft (online) eine üble Nachricht: „Galaxien-Kollision: Crash mit Andromeda-Nebel wird Erde wegschleudern Der Crash zwischen der Milchstraße und der Andromeda-Galaxie ist unausweichlich. Forscher haben jetzt simuliert, welche Folgen die gigantische Kollision für die Erde und die Sonne haben wird. Es gibt keine guten Nachrichten.“ Seither habe ich nicht aufgehört, nach Lösungen zu suchen. Ich bin nämlich ein Mensch, … 3 Raumschiffe unterwegs zum Andromeda-Nebel weiterlesen

Die Frontier

„Space – the final frontier.“ Der erste Satz, mit dem Star Trek 1966, vor genau 50 Jahren über den Bildschirm flimmert, kommt für europäische Ohren harmlos daher. Eine Science Fiction Serie, gemacht für ein spezielles Publikum, wie man meinen könnte: Den Science Fiction Fan. Doch 50 Jahre später läuft der nunmehr 13. Kinofilm unter dem Markennamen Star Trek in den Kinos und 2017 dürfen sich Fans auf die siebte Serie des Franchise freuen. 13 Kinofilme, 7 Serien, 30 Staffeln, 726 Episoden (The Cage mitgezählt), zahllose Bücher, ungezähltes Merchandise und ein erklärbares Phänomen.

„Die Frontier“ weiterlesen

Alle Welt

Alle Welt weiß davon, alle Welt kennt es schon. Alle Welt hat es angeklickt, manche halten es für total verrückt.   Alle Welt – eine träge Masse? Sie teilt, sie liked – das ist doch klasse! Alle Welt, das sind ganz schön viele und doch hat jeder andere Ziele.   Was ist nun dieses Phänomen, von dem es heißt: „Das musst du sehen!“? Am besten ihr schaut es euch selbst an, ich häng‘ den Link ganz unten dran.   Ach nein, das kann doch gar nicht sein, da schlich sich wohl ein Fehler ein. „Weltall“ heißt das Thema richtig, mein … Alle Welt weiterlesen

Wenn sich die Sterne verstecken

Freitag Abend. Ich stehe auf dem Balkon und starre gen Himmel. Dort werde ich jedoch heute nicht viel erkennen können. Weder Sterne, noch die Milchstraße, geschweigedenn diverse Sternschnuppen. Die Wolken versperren die Sicht. Keine Lücke geben sie frei um einen Blick zu erhaschen. Die Welt und auch all dass herum, dass sich darum umgibt, ist dennoch da. Auch wenn man das drum rum nicht erkennen kann. Keine Nachbarplaneten, welche vielerlei Lichtjahre von uns entfernt liegen. Wie geht es den Sternen nun damit, wenn sie keinen Blick auf die Erde erhaschen? Nun ja, sagen wir mal, bestimmte Teile davon nicht zu … Wenn sich die Sterne verstecken weiterlesen

[die] Welt [ist] all[e]

Die Elektronen verlassen das sinkende Schiff. Da sich gegensätzliche Pole immer anziehen, werden sie über kurz oder lang die Protonen mit sich reißen. Übrig bleiben neutrale Kerne, die die ganze Welt in ein intergalaktisches Wachsfigurenkabinett verwandeln. Bis dies zu Ende geschehen ist, noch ein wenig Musik für den Untergang: Heil dir Elektron, wahrer Herrscher des Universums! [die] Welt [ist] all[e] weiterlesen

Das Weltall – Geburt aus dem Chaos

Hier sind noch zwei Beiträge aus meinem Archiv. Im ersten illustriere ich nebenher die Methode meiner Legebilder: wie mein Kosmos täglich von Neuem aus dem Chaos geboren wird. Papier und Fantasie sind mein Raumschiff, um das Weltall zu bereisen. Aus dem Chaos geboren Nyx, Tochter des Chaos Falls du keine Lust hast, meine Beiträge anzuklicken: hier ein Schöpfungsengel für dich. Es ist Michael, der Drachentöter. Das Weltall – Geburt aus dem Chaos weiterlesen