Pixie im Winterwunderland

Das Schreiben von fiktiven Geschichten liegt mir nicht, dies ist wohl eher das Metier des Galans. Das neue Thema des Mitmachblogs bringt mich somit in mir, zumindest seit der Kindheit, unbekannte Gefilde, in welcher sich Fiktion und Realität miteinander vermischen. „Pixie im Winterwunderland“ weiterlesen

Advertisements

Am Anfang des Winterwunderlandes

Es schneit. Nein! Es ist schon geschnitten, es fällt bloß herunter.(Volksmund) Inspiriert durch das Thema der Woche gibt es heute einen Auszug aus Joh. 1, 1-5, 14 in unser selbst verfassten Winterwunderland-Version.* 1 Im Anfang war der Frost, und der Frost war beim Winter und der Frost war der Winter. 2 Im Anfang war er beim Winter. 3 Alles ist durch den Frost geworden und ohne den Frost wurde nichts, was geworden ist. 4 In ihm war die Weihnachtszeit und die Weihnachtszeit war das Licht des Adventskranzes. 5 Und das Licht leuchtet in der Finsternis und die Finsternis hat es … Am Anfang des Winterwunderlandes weiterlesen

Die Bildhauerin

Eigentlich wollte ich nur ein paar Schritte gehen, einfach in den nächsten Busch pinkeln. Aber um halb drei Uhr morgens war es taghell. Auf dem Fluß mit dem rostroten Wasser, das ein wenig nach Blut schmeckte, lagen ein paar Boote mit Anglern. Ich fühlte mich ertappt und beobachtet in der unwirklichen Mitternachtssonne. Also ging ich doch den weiten Weg zu den Toilettenanlagen des Campingplatzes und dann wieder ins Zelt zu ihr. Die Bildhauerin hatte mich gefragt, ob wir nicht zusammen nach Finnland fahren wollen. Ich hatte nichts besseres zu tun, also sagte ich zu. Da saßen wir also in Rovaniemi … Die Bildhauerin weiterlesen

Winterwunderland – och bitte nicht…

Ich bin kein Winter-Kind. Ich mag den Winter nicht. Ich mag keinen Schnee, der ist nass, kalt, eklig und macht nur Probleme. Schnee schieben, Verkehrschaos, glatte Gehwege und überhaupt. Es gibt nur wenige Momente, in denen ich Schnee was abgewinnen kann. Zum Beispiel Weihnachten – da kann ich mit Schnee umgehen. An Weihnachten zum Beispiel … und in der Adventszeit, wenn ich mich aufs Sofa gekuschelt habe mit einem Buch und einem Tee. Dann darf es schneien, so schön gemütlich am Fenster vorbei. Aber wegtauen muss es! Das erwarte ich, damit es nicht matschig, nass, eklig draußen ist. Ich mag … Winterwunderland – och bitte nicht… weiterlesen

Autofahrer drehen am (Lenk)Rad

Manchmal frage ich mich, was Winter bei manchen Leuten am Steuer eigentlich auslöst. Gerade der Schnee, scheint einige dieser, dazu zu veranlassen durch zu drehen. Können sie plötzlich nicht mehr Auto fahren. Oder irgend ein Schalter wird umgelegt. Kommt der Schnee auch immer so ganz plötzlich. Und das jedes Jahr. Unglaublich. Und Schnee ist hier auch etwas total ungewöhnliches. Gerade im Januar scheint das ja sonst nie der Fall zu sein. Natürlich ist bei Schneebedeckten Straßen Vorsicht gefragt. Definitiv. Habe ich auch nicht gerade die Motivation dazu, im Graben so liegen. Mit Auto. Aber was in den Köpfen anderer manchmal … Autofahrer drehen am (Lenk)Rad weiterlesen

Damals…WinterWunderLand 1978

Ich liebe den Schnee. Wirklich. Gepaart mit Sonnenschein und ohne Matschepampe macht ein Schneespaziergang total Spaß. Komischerweise bin ich kein Wintersportler. Ich kann nur Skifallen, nicht Skifahren. Schon gar nicht irgendwelche Hänge abwärts. Mein einmaliger Versuch, Langlauf zu machen (weil das ja so Spaß macht und jeder Depp kann), scheiterte kläglich. Ich lag mehr auf der weißen Pracht, als das ich irgendwie vorwärts gekommen wäre. Selbst Schlitten fahren ist nicht meins (obwohl ich das immerhin kann). Nein, Schnee ist gut zum Laufen oder für eine Schneeballschlacht. Für sonst nichts. Doch ich schweife ab. Denn eigentlich wollte ich erzählen, dass ich … Damals…WinterWunderLand 1978 weiterlesen

Das Wunder des Winters

Winterwunderland. Pffff. Ich mag den Winter. Ich finde es auch schön, wenn es richtig feste schneit. Sieht alles außerdem so ruhig und friedlich aus, wenn es verschneit ist. Alles in seine weiße Pracht gehüllt. Außerdem kann man dann Snowboarden gehen. Wenn es nur nicht so teuer wäre. Eignet sich der Schnee auch total gut, um beim Reiten, dass geliebte Tier, auszupowern. Zieht die Kälte und das reiten durch Tiefschnee doch einiges an Energie. Außerdem lässt sich so wundertoll die Kondition aufbessern. Aber dieses Wunderland hat auch seine Schattenseiten. Wenn es dann wieder Minusgrade hat. Man meint man erfriert und mutiert … Das Wunder des Winters weiterlesen

Winterwunderland

Hallo Winter, du weißer frostiger Mann, was hast du für ein flockiges Kleid doch an. Wenn der Schnee unter den Füßen knistert und leise ein Windhauch die Kälte beflüstert, dann denke ich an so manche Zeit zurück und atme ein das klare pure Glück. Gedeckt ist die Landschaft mit kalter Pracht, erstaunt sah ich was geschah in dieser Nacht. Wieder auf der Erde ein weißer Flaum, nicht viel, bedeckt ist der Hof zwar kaum. Doch auf den Ästen der Bäume und den Autoscheiben wird der Schnee noch ein Weilchen liegen bleiben. Ein paar Spuren sind zu sehen, das sieht nach … Winterwunderland weiterlesen